Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.11.2018, 09:44 Uhr  //  Handball

Travemündes „Beachboys“ dominieren im Spitzenspiel

Travemündes „Beachboys“ dominieren im Spitzenspiel
 Andy Klinkmüller (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Travemünde – Am Sonntag (4.11.) hat das Spitzenspiel der Regionsklasse der männlichen Jugend B in der Heinrich-Willers-Halle in Aumühle zwischen dem Tabellenersten TuS Aumühle-Wohltorf und dem Zweiten TSV Travemünde stattgefunden. Mit einem 30:23 (16:9)-Start-Ziel-Sieg kamen die Travemünder zurück und übernahmen die Tabellenführung von Aumühle.

Die Voraussetzungen für das Spitzenspiel waren unter der Woche nicht gut. Torwart Max Radtke (Muskelfaserriss), Torwart Thore Schönhoff (krank), Julian Brandt (Erkältung) und Alexander Massa (Kniebeschwerden), das waren die Hiobsbotschaften der Woche. Nach eingeschränktem Training ging es nur mit acht Spielern auf die Reise. Max Gündling aus der männlichen Jugend C sprang im Tor in die Bresche.

Die „Beachboys“ legten gleich richtig los wie die Feuerwehr und setzten den Tabellenführer unter Druck. Über 2:0 in der 4. Minute und 6:2 (9.) ging es Schlag auf Schlag weiter bis zum 15:7 (22.). Der Gastgeber brachte den TSV Travemünde in keiner Phase in Bedrängnis, die Abwehr stand gut und dahinter hielt Gündling was zu halten war. In die Pause ging es mit einem deutlichen 16:9.

TuS Aumühle-Woltorf hatte zur zweiten Hälfte die Abwehr auf 6:0 umgestellt, was die Travemünder ein wenig hinderte, wieder Fahrt aufzunehmen. Es wurden viele klare Chancen liegen lassen und der Ball lief nicht mehr wie gewohnt durch die Reihen. So blieb das Spiel in der zweiten Hälfte ausgeglichen, auch wenn die Gastgeber zwischenzeitlich auf fünf Tore verkürzten. Am Ende stand ein nie gefährdeter 30:23-Sieg auf der Anzeige.

„Ein über weite Strecken sehr ansehnliches Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit. Richtig gute Spielzüge im Zusammenhang mit einem druckvollen Pass-Spiel führten oft zu freien Torchancen. Dies war sehr stark. Tim Dietrich, der Jüngste in dieser Mannschaft, stach in diesem Spiel besonders hervor. Aber auch der Rückraum, der oft von Tobias Lesch, der wie Dietrich eigentlich noch C-Jugendspieler ist, richtig in Szene gesetzt wurde, zeigte kaum Schwächen. Es macht Spaß den Jungs beim Spielen zuzusehen, weil vieles was in den letzten Jahren im Training trainiert wurde immer besser klappt. Als Trainer muss ich zurzeit nicht viel machen, außer kleine Korrekturen vornehmen und Anreize setzen. Wenn alle ausgeschlafen und gesund zum Spiel kommen, dann sind wir nur schwer zu schlagen“, so die Aussage vom Trainer Andy Klinkmüller.

Nächsten Sonntag (11.11.) um 12.30 Uhr empfangen die „Beachboys“ den Lauenburger SV. Davor spielt die männliche Jugend C gegen den TSV Groß Grönau um 11 Uhr.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Tor: Max Gündling
Feld: Luka Klähn (5), Tobias Lesch (1), Jannis Rock (5), Julian Betz (6/1); Jan Bergmann (5), Tim Dietrich (8) und Lasse Eddelbüttel

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK