Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.11.2018, 15:00 Uhr  //  Fußball

KKC: Stodo und Azadi gewinnen Top-Spiele - torreiches Derby

KKC: Stodo und Azadi gewinnen Top-Spiele - torreiches Derby
 BK (Bild) + (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der 13. Spieltag der Kreisklasse C hatte einiges zu bieten. Ein Derby und zwei Topspiele standen auf dem Programm. Die 2. Herren des TuS Lübeck setzte sich deutlich gegen Rapid III durch und gewann mit 8:0 (2:0). TSV Kücknitz II unterlag der Zweitvertretung von Lübeck 1876 mit 1:4 (0:4). Die Jungs vom TSV Ratekau II schossen sich beim SV Viktoria Lübeck III warm und gewannen mit 11:1 (3:1).

Das Derby zwischen dem TSV Dänischburg II und der SG Dänischburg/Schwartau endete 3:3 (1:1). Trainer Dennis Wolf (TSVD II) sagte nach dem Spiel zu HL-SPORTS: „Das Ergebnis trügt aus unserer Sicht, weil unsere Mannschaft wesentlich mehr Spielanteile hatte. Nach dem Führungstor kam der schnelle Ausgleich sowie auch der Rückstand zum 1:2 und 1:3, aber die Mannschaft zeigte Moral und Thomas Volkmann (ebenfalls Trainer der Zweiten) bewies nach der Drangphase ein glückliches Händchen mit seinen Auswechslungen, was dann zum Unentschieden führte. Am Ende kann sich die SG glücklich schätzen, einen Punkt mitgenommen zu haben, weil nur noch Druck von Dänischburg II bestand.“

Die 2. Mannschaft des SV Azadi setzte sich im ersten Topspiel des Tages mit 2:0 (2:0) gegen den ESV Hansa am Hansering durch.

Das zweite Spitzenspiell der C-Klasse wurde am Rensefelder Weg angepfiffen. Die Reserve des ATSV Stockelsdorf traf auf die Jungs vom VfL Vorwerk II. Das war tabellarisch gesehen ein hoch interessantes Spiel. Der ATSV gewann dieses Spiel mit 5:3 (2:1). Björn Kruse (ATSV II) sagte danach zu HL-SPORTS: „Ein völlig verdienter Sieg, da wir klar die bessere Mannschaft gewesen sind. Leider waren es zu viele Gegentore, aber wir haben immer wieder durch individuelle Fehler den Gegner eingeladen, Tore zu schießen. Ansonsten war es echt schade, dass Zuschauer des Gegners sich ziemlich daneben benahmen und immer wieder mit Kommentaren gegen meine Mannschaft sowie gegen den Schiedsrichter negativ aufgefallen sind.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK