Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.11.2018, 10:32 Uhr  //  Fußball

Siems weiter auf Erfolgskurs?

Siems weiter auf Erfolgskurs?
 Henri Mats (Bild) sra (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der Oberliga der Frauen trifft am Samstag die FSG Ratekau-Sereetz beim TSV Vineta Audorf auf ein Team, welches den vorletzten Tabellenplatz belegt. Mit einem dünnen Kader möchte die FSG weitere drei Punkte einsacken und den Anschluß an die Führung nicht verlieren. Mit einem Patzer vom TSV Klausdorf und einem eigenen Sieg könnten die Frauen von der Rosenstrasse die Spitze für sich erobern.

Der TSV Siems empfängt TuRa Meldorf. Bisher konnte das Team von Kambiz Tafazoli gegen die Gäste nicht punkten. Dieses soll sich jetzt ändern. Schließlich überzeugte die Siemer auf ihrer Erfolgsspur gegen den VfB Schuby, deren Spiele gegeneinander immer ohne Punkte für den TSV endeten.

TSV Vineta Audorf – FSG Ratekau-Sereetz (Sa., 14 Uhr)
Heiko Schmidt (FSG Ratekau-Sereetz): „Wir werden heute und auch beim Training am Freitag die letzten beiden doch etwas holprigen Spiele in der Mannschaft analysieren um die gemachten Fehler abzustellen. Auch wenn wir wieder mit einem etwas dünnen Kader nach Audorf reisen werden, sind wir uns intern einig das auch diese drei Punkte am Wochenende bei uns bleiben werden. Nach einem Regenationstraining heute und einer Technik und Taktik Einheit unter der Leitung der Kapitänin Ronja Bär und mir werden wir gestärkt am Samstag neu ans Werk gehen und hoffen gleichzeitig dass wir zum nächsten Wochenende im Spitzenspiel wieder alle an Board haben.“

TSV Siems – TuRa Meldorf (18 Uhr)
Kambiz Tafazoli (TSV Siems): „Am Sonnabend erwartet uns mit TuRa eine Mannschaft gegen die wir bisher, wie vor kurzem mit dem VfB Schuby, noch kein Spiel gewinnen konnten. Personell müssen wir gucken, ob wir mit unseren Ausfällen vom Wochenende ins Spiel gehen können. Wir sind aber zuversichtlich, dass sich spätestens am Sonnabend alle wieder Fit/Gesund melden. Dennoch wird es ein hartes Stück Arbeit, um die drei Punkte zuhause zu behalten. Dass die Liga mit Ausnahmen von 2-3 Mannschaften ziemlich ausgeglichen ist, sollten jetzt alle begriffen haben.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
VfB Schuby – SSG Rot-Schwarz Kiel (Sa., 14 Uhr)
Holstein Kiel II – SV Frisia 03 Risum-Lindholm (So., 14 Uhr)
TSV Klausdorf – Kieler MTV
SSC Hagen Ahrensburg – SV Henstedt-Ulzburg II (15 Uhr)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK