Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.11.2018, 10:35 Uhr  //  Fußball

Derby am Kalkbrenner

Derby am Kalkbrenner
 Michael Raasch (Bild) sra (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der Landesliga der Frauen startet am elften Spieltag der Eichholzer SV gegen den TSV Zarpen. Der ESV steht auf einen Abstiegsplatz und könnte mit einem Sieg den Tabellentausch mit dem TSV Zarpen tauschen und sich auf das sichere Ufer retten. Die Spielerinnen von der Guerickestrasse möchten an den bisherigen Leistungen anknüpfen.

Zu Gast bei der SG KA-HU ist der Ratzeburger SV. Beide Teams können mit einem Sieg an dem Tabellenführer, der TSV Russee dran bleiben.

Im Stadtduell empfängt der SV Fortuna St. Jürgen den ATSV Stockelsdorf. Bisher konnte Stockelsdorf die letzten Partien nicht für sich entschieden. Mit nur sieben Spielen steigt beim Gastgeber die Chance, sich mit einem Sieg nach oben zu katapultieren. Bereits am Mittwoch ist das Team von Stefan Scheel gegen den SV Wahlstedt auswärts wieder gefordert.

Der TSV Pansdorf trifft auf die SG Eutin/Neustadt. Am letzten Wochenende mussten die Pansdorfer Spieler pausieren, da das Krankenlazarett sich nicht lichtete.

Eichholzer SV – TSV Zarpen (So., 11 Uhr)
Marcel Ramm (Eichholzer SV): „Am Sonntag empfangen wir die Mannschaft vom TSV Zarpen. Wir wollen an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und die Punkte zu Hause behalten. Wir haben gut trainiert und sind vorbereitet, um Vollgas zu geben.“

SG Ka-Hu - Ratzeburger SV (12 Uhr)
Matthias Maluche (Ratzebuger SV): „Das Spiel am Wochenende ist für uns ziemlich wichtig. Einmal wollen wir wieder einen Sieg einfahren und wir wollen den Anschluss nach oben nicht verlieren. Wir wissen wie stark unser Gegner Ist, aber wir wissen auch um unsere Stärke.“

Fortuna St. Jürgen – ATSV Stockelsdorf (13.30 Uhr)
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Nach dem spielfreien Wochenende wollen wir am Sonntag gegen Stockelsdorf konzentriert und erfolgreich weiter guten Fußball spielen. Die Spiele gegen den ATSV waren bisher immer spannend, das wird es wohl auch in diesen Spiel sein.“

Freddy Grünsteidl (ATSV Stockelsdorf): „Mit großen Schritten geht es auf die Winterpause zu. Die letzten 3 Spiele sind noch mal gegen die Top-Teams der Liga und fordern uns insbesondere auswärts nochmal alles ab. Für alle Spiele rechnen wir mit einem durch Verletzungen, einzelne private und berufliche Abwesenheiten und angeschlagene Spielerinnen mit einem kleinen Kader, wollen uns aber dennoch nicht verstecken und so viele Punkte wie möglich holen, bevor es in die Pause geht und die Personallage sich hoffentlich wieder etwas entspannt.“

SG Eutin/Neustadt – TSV Pansdorf (14 Uhr)
Nils Scholtz (TSV Pansdorf): „Die Woche wurde gut trainiert. Das Krankenlazarett lichtet sich. Sonntag wollen wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Noch mal Danke an Fortuna für das verlegen.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SV Fortuna Bösdorf – TSV Russee (14 Uhr)
SV Wahlstedt – TSV Schönberg

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK