Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.11.2018, 08:55 Uhr  //  Volleyball

Glatter Sieg der LT in Kiel – Britt Ebeling im Pech

Glatter Sieg der LT in Kiel – Britt Ebeling im Pech
 LT (Bild) PM MCB/ar (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Die Volleyball-Damen der Lübecker Turnerschaft haben in der Verbandsliga beim Tabellenschlusslicht Kieler TV 4 einen 3:0-Erfolg gefeiert. Trainer Stefan Kühm-Stoltz konnte dabei auf einen vollbesetzten Kader von 12 Spielerinnen bauen, musste jedoch auf Mittelblockerin Britt Ebeling verzichten, die sich beim Abschlusstraining am Donnerstag ohne Fremdeinwirkung das obere Sprunggelenk gebrochen hatte und für die nächsten sechs Wochen ausfällt.

Die Lübeckerinnen begannen fokussiert, suchten und fanden im Angriff immer wieder die Lücke in der Kieler Abwehr. Mit 25:17 entschieden sie den ersten Satz für sich. Im zweiten Satz gelang es ihnen jedoch nicht, die Konzentration permanent zu halten. Nach einer starken Anfangsphase wurde insbesondere das Angriffsspiel der Lübeckerinnen mit zunehmender Satzlänge ineffektiv. Die Schwächephase ermöglichte es den Kielerinnen ins Spiel zurückzufinden. Beim Stand von 21:21 nahm Kühm-Stoltz eine taktische Auszeit. Danach stabilisierten die Lübeckerinnen ihr Annahmespiel und gewannen den zweiten Satz mit 25:22.

Nun hieß es den Sack zu zumachen. Kühm-Stoltz forderte seine Mannschaft in der Satzpause auf, ein Feuer zu entfachen. Und seine Worte sollten Gehör finden. Im dritten Satz ließen die Lübeckerinnen den Gastgeberinnen keine Chance. Mit wiedergewonnener Angriffshärte und starken Aufschlägen zeigten sie, warum sie in dieser Saison im oberen Tabellenbereich stehen. Mit 25:9 ging auch der dritte Satz an die LT.

Am kommenden Sonnabend fahren die LT-Damen als Tabellenzweiter zum SC Rönnau.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK