Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.11.2012, 14:02 Uhr  //  Fußball

Gut gekämpft und doch verloren

Gut gekämpft und doch verloren
 Christoph Kugel (Bild) VfB Lübeck (Text) // vfb-luebeck.de

Werbeanzeige

Lübeck - Für die wohl beste Heimleistung der Saison belohnte sich unsere Mannschaft am heutigen Tage leider nicht: Mit 0:1 (0:1) unterlag der VfB Lübeck dem Tabellenführer Hannover 96 II und musste nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen.

Die 889 Zuschauer fanden schnell Gefallen an ihrem VfB, der bei echtem Lohmühlenwetter, es nieselte 90 Minuten durchgehend, von Beginn an den Kampf annahm und auch spielerisch einige Leckerbissen aufzubieten hatte. So bekam Schulz nach einer Steinwarth-Flanke nicht genug Druck hinter den Kopfball (10.), ein weiteres Mal wurde Marcus Steinwarth von Sebastian Jakubiak sehenswert freigespielt, aber Samuel Radlinger im 96-Kasten war ebenso auf dem Posten (19.) wie acht Minuten später, als Mustafa Zazai das Spielgerät nach einer Ecke volley auf das Tor brachte. Eine weitere gefährliche Situation verpuffte, als Dominic Hartmann zu einem tollen Solo ansetzte, sich dann allerdings zu einem schwachen Querpass auf Zazai entschied, anstatt selbst abzuschließen (28.).

Auf der anderen Seite musste VfB-Keeper Marcel Engelhardt zunächst nicht so oft eingreifen, als er bei einem Fuchs-Schuss jedoch gefragt war, war er jedoch auf seinem Posten (17.). Anders sah es in der 36. Minute aus: Jakubiak verlor den Ball im Vorwärtsgang, Engelhardt kam an eine Gießelmann-Flanke nicht heran und Profileihgabe Adrian Nikci köpfte aus kurzer Distanz zur glücklichen Gästeführung ein.

Doch der VfB kämpfte weiter, steckte nie auf und erspielte sich weitere Möglichkeiten, doch vor allem der gegen seinen ehemaligen Verein hoch motivierte Dominic Hartmann scheiterte mit zwei starken Distanzschüssen an Radlinger (47./62.), die eingewechselten Zorlu per Kopf (72.) und Hauck mit einem satten Schuss (84.) vergaben ebenfalls. Aber auch Hannover versteckte sich nicht, hätte frühzeitig den Sack zumachen können, doch sowohl Evseev und Kadah (55.) als auch Fuchs (57.) scheiterten an Engelhardt, der eingewechselte Behrens brachte das Kunststück fertig, einen Kopfball aus kurzer Distanz noch neben das leere Tor zu setzen (81.).

So blieben am Ende zwar die Glückwünsche des Gästetrainers Valerien Ismael zu einer guten VfB Leistung, die Punkte aber nahmen die Niedersachen mit nach Hause. Für den VfB geht es nun in Havelse (25.11.) und Neumünster (2.12.) mit zwei Auswärtsspielen weiter, ehe am 9. Dezember das letzte Heimspiel des Jahres 2012 gegen den BV Cloppenburg auf dem Programm steht.

Klaus Gehlsdorf (Bremer SV) Malte Fröhlich (Eintracht Northeim) Mecki Brunner (Eutin 08) Thees Glabisch, VfL Bad Schwartau Torge Greve, VfL Bad Schwartau Marius Fuchs, VfL Bad Schwartau Hendrik Pollex, HF Springe Der Kugelschreiber von Rostock Auch der VfL kann Unterzahl Auch Moritz Meyer kann Unterzahl Wie ist das Tor gefallen? Nicht drin, nicht drin - doch drin Die selbstbewusste Sophie Hartstock Wir feiern die Fackel! Marino Mallwitz, VfL Bad Schwartau Eric Meinhardt, EHV Aue Moritz Meyer zum 5:3 Jared Wynia trifft zum Timmendorfer 4:3 Dennis Klockmann, VfL Bad Schwartau Julian Bötsch, DJK Rimpar EHCT-Coach Martin Williams im Gespräch mit dem HL-SPORTS FanRadio Daniel Pankofer, VfL Bad Schwartau Benjamnin Seebauer (Trainer Krummesser SV) Fynn Ranke, VfL Bad Schwartau Torge Greve, VfL Bad Schwartau Jonas Thümmler, HC Erlangen Martin Waschul analysiert das Spiel Tim Claasen im Halbzeit-Interview Kommentatoren drehen durch Die Schlussphase des Spiels Mecki Brunner (Trainer Eutin 08) Dirk Brestel (Trainer 1. FC Phönix Lübeck) Jörg Mehlfeld (Trainer Olympia Bad Schwartau) Daniel Safadi (Trainer NTSV Strand 08) Dinalo Adigo (Trainer Anker Wismar) Michael Ratkowski (Turnier-Hauptsponsor) Markus Hansen, Neuzugang TV Neuhausen Antonio Metzner, Neuzugang TV Großwallstadt Interviews zum Aufstieg des FC Schönberg 95 Ali Chalha (Trainer Lübecker SC) Michael Rosenthal (Liga-Obmann 1. FC Phönix) Serkan Rinal (Trainer VfB Lübeck II) Andre Venzke (Trainer FC Dornbreite II) Stephan Lindhoff (Kapitän Lübecker SC) Julian Wohlfahrt (Kapitän ATSV Stockelsdorf) Dirk Eisenberg (Trainer ATSV Stockelsdorf) Dennis Keske (KFV-Spielausschußobmann) Schönbergs Tidim, Hahnel und Henning im Interview Björn Buhrmester, HSG Nordhorn-Lingen Henning Quade, VfL Bad Schwartau Hansa-Wildcard-Gewinner Robert Hempel Tim Claasen, VfL Bad Schwartau Lasse Seidel, TUSEM Essen Norbert Somodi im Gespräch Nils Lange im Gespräch 07.12: Christian schreit Schnabel zum Tor (Hannover Indians - EHC Timmendorfer Strand) 25.10.: Mareike Vogel kommt geflogen(FSV Mainz 05 - TSV Travemünde) 25.10.: Annika Kranich pariert (FSV Mainz 05 - TSV Travemünde) 25.10.: Fredrikke Buhl Lærke trifft zum 6:3 (FSV Mainz 05 - TSV Travemünde) 19.10.: Jaaaaaa, Elfmeter(BSV SW Rehden - VfB) 19.10.: Die Kommentatoren reden die Führung herbei (BSV SW Rehden - VfB) 31.01.: André Gerartz zum 4:3 (Adendorfer EC - EHC Timmendorfer Strand) 31.01.: André Gerartz zum 3:3 (Adendorfer EC - EHC Timmendorfer Strand) 31.01.: André Gerartz zum 2.3 (Adendorfer EC - EHC Timmendorfer Strand) 31.01.: Rob Labute trifft zum 1:1 (Adendorfer EC - EHC Timmendorfer Strand) Ahmet Arslan (HSV II) Jan Schult, VfL Bad Schwartau Oliver Milde, VfL Bad Schwartau Marius Fuchs, Eintracht Baunatal Cayus Vorkamp Alexander Roppelt Christian Schaffrath und Nils Fabig (Trave Film Group) Jan Schult, VfL Bad Schwartau Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) Mecki Brunner (Eutin 08) Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) Dennis Jaacks (TSV Pansdorf) nach dem Spiel gegen Dornbreite Uwe Lück (RSC Hanse) Michael Friedrichs, Sportlicher Leiter Philipp Stursberg (Kapitän) Arman Taherkhani (Linebacker) Jan Wulf (Pressesprecher) Torsten Schwinge (Präsident) Florian Hossner, TSV Altenholz Marcel Schliedermann, VfL Bad Schwartau Henning Quade, VfL Bad Schwartau Sebastian Opderbeck, TSV Altenholz Henrik Sirmais (VfB), Torschütze zum 4:1 gegen Schilksee Dennis Wehrendt (VfB), musste in der Innenverteidigung einen Gegentreffer hinnehmen Sven Theißen (VfB), zum Sieg über den TSV Schilksee Pressekonferenz (VfB Lübeck - TSV Schilksee) Oliver Zapel nach Goslar-Spiel
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK