Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.02.2013, 22:10 Uhr  //  Fußball

VfB heute 19.30 Uhr gegen Wilhelmshaven - Spiel findet statt

VfB heute 19.30 Uhr gegen Wilhelmshaven - Spiel findet statt
 Christoph Kugel (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de

Werbeanzeige

Lübeck - Am Donnerstagabend konnte Chef-Coach Denny Skwierczynski (Foto) endlich fast alle Spieler wieder beim Training begrüßen. Nur Sven Theissen muss weiterhin pausieren - ihn plagen nach wie vor Rückenprobleme. Der Rest der Truppe ist wieder an Bord und nach einer Grippewelle wieder soweit genesen.

Für das anstehende Spiel am Freitagabend um 19.30 Uhr gegen den SV Wilhelmshaven kann der Trainer also aus dem vollen Schöpfen und möchte ein weiteres gutes Spiel abliefern, um so die Lübecker Fussballfans zur Lohmühle zu locken. Sebastian Jakubiak musste am Dienstag zwar das Training aufgrund einer Blockade im Rücken abbrechen, aber beim Abschlusstraining war der junge Mittelfeldspieler wieder mit dabei.

Skwierczynski zu HL-Sports: \"Wilhelmshaven ist zwar Favorit, aber wir wollen unsere guten Leistungen aus den Spielen gegen Cloppenburg und Neumünster wiederholen und unser Potenzial abrufen.\" Es wird eine offene Begegnung werden, in dem die grünweißen aber offensiv agieren möchten und ihr Spiel durchsetzen wollen.

Zu hören war auch, dass schon nach dem Montagstraining erste Gespräche mit einigen Spielern stattgefunden haben, um rechtzeitig die Weichen für die nächste Saison zu stellen. \"Es sieht gut aus und wir werden Ende Februar die ersten Ergebnisse bekanntgeben\", so der Trainer.

Erfreut befand der Lübecker auch, dass am Freitagabend ein Team vom NDR-Fernsehen im Stadion sei und die Aufbruchstimmung in Lübeck aufnehmen möchte: \"Wir freuen uns darüber, dass wir positiv wahrgenommen werden. Das zeigt vor allem, dass der VfB Potenzial hat und wir von Interesse sind.\"
Und das ist keine Momentaufnahme. Man spricht wieder mit einem Lächeln in der Stadt über die Lohmühlen-Kicker.

Eine Wiederholung der geöffneten Hauptribüne wird es voraussichtlich bis zum Ende der Saison nicht wieder geben, wie der Verein am Donnerstag bekannt gab: \"Das zunächst einmalige Projekt, allen Fans ausschließlich Zutritt zur Haupttribüne zu gewähren und die Ticketpreise der Gesamtsituation entsprechend anzupassen, wie es zuletzt im Heimspiel gegen Cloppenburg praktiziert wurde, kann in dieser laufenden Saison nicht wiederholt werden.

Eine kurzfristige Lösung, Sitzplätze auf der Haupttribüne in Stehplätze umzuwandeln, ist ohne einen entsprechenden Nutzungsänderungsantrag nicht realisierbar. Gravierende Umbaumaßnahmen gingen damit einher, der damit verbundene finazielle Aufwand ist vom Verein nicht zu leisten.

Für die restlichen Heimspiele werden also beide Sitzplatztribünen (Vollzahler 16 Euro, ermäßigt 10 Euro) und die Pappelkurve (Vollzahler 7,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro) geöffnet. Der Gästebereich bleibt weiterhin geschlossen und wird nur im Bedarfsfall bei erhöhtem Gästefanaufkommen genutzt.\"

Das ist zwar sehr schade, aber zum Wohle des Vereins auch verständlich. Die Kostensituation ist weiterhin kritisch und der Verein nach wie vor auf Hilfe der Lübecker angewiesen. Die Fans möchten ihren Verein trotzdem von der Haupttribüne unterstützen. Die Initative \"Lübeck für den VfB\" schreibt auf der Internetseite: \"Daher erhalten alle Zuschauer, die sich eine Eintrittskarte für den Sitzplatzbereich G6 kaufen, nach dem Spiel einen Zuschuss i.H.v. EUR 3,- im Containerdorf. Gleichen Zuschuss erhalten Dauerkartenbesitzer für den Stehplatzbereich, die sich im Kartencenter ein \"upgrade\" auf Ihre Karte holen (bitte hierfür frühzeitig im Kartencenter melden).
Hierdurch können wir den VfB gleich in zweifacher Hinsicht unterstützen: Wir tragen dazu bei, dass eine tolle, friedliche und stimmgewaltige Atmosphäre geschaffen wird und verhelfen dem Verein darüber hinaus noch zu nicht unerheblichen Mehreinnahmen ? doppelte Unterstützung für den VfB!\"

Diese sollten mit einem weiteren positiven Auftitt des \"neuen VfB Lübeck\" am Freitag gegen Wilhelmshaven rechnen können und sich davon selbst überzeugen. In der Halbzeitpause ist Timo Neumann zu Gast und wird die Fragen von HL-Sports-Reporter Timo Möller-Gomez beantworten. Interessant wird es auf jeden Fall.

Schneefälle am Mittag ließen zunächst böses erahnen, doch der Rasen auf der Lohmühle ist nach wie vor bespielbar.

Der Rasen ist zwar von einer leichten Schneedecke überzogen, gefroren ist er jedoch nicht, eine Verletzungsgefahr für die Spieler beider Mannschaften besteht nicht. Nach Rücksprache mit dem SV Wilhelmshaven und dem Schiedsrichter der heutigen Partie wird die Partie gegen die Niedersachsen heute stattdfinden.

Um 19.30 Uhr ist Anpfiff und HL-Sports ist natürlich mit dabei.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK