Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.11.2018, 15:06 Uhr  //  Eishockey

CET: Die Jungen ersetzen die Alten im Heimspiel gegen Altona

CET: Die Jungen ersetzen die Alten im Heimspiel gegen Altona
 oH (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – Der CE Timmendorfer Strand steht vor seinem sechsten Pflichtspiel in der Landesliga Nord. Das Heimspiel gegen den Altonaer SV ist am Sonnabend um 20 Uhr in der Eishalle in Timmendorfer Strand statt. Mit dabei sind auch einige Nachwuchsspieler, darunter ein neues Gesicht.

Die Saison hätte nicht besser starten können. Die Kufencracks des CE Timmendorfer Strand haben eine makellose Bilanz in der Landesliga Nord vorzuweisen. In bisher fünf absolvierten Pflichtspielen wurden fünf Siege eingefahren. Die Tordifferenz mit einem deutlichen Plus von 85 Treffern spricht ebenfalls für sich.

Wenn der Puck fällt, werden wieder die jungen hungrigen Spieler auflaufen, die Jungs die sich in den vergangenen Wochen bewiesen haben. Die Jungs, die in den vergangenen Wochen das Team verstärkt haben. Die Jungs, die das Eishockeyspielen in Timmendorfer Strand erlernt haben.

Dabei kann man mit Fabio Alonso als etatmäßigen Torhüter direkt starten. In Hannover spielte mit Nils Apel ein U17-Spieler des C.E.T. In der Defensive kommen mit Lukas Amort, Kjell Caesar und Leon Jahnke drei weitere Spieler dazu. In der Offensive zeigt sich seit Beginn der Saison Robin Prieß, Damien Baynes und Yannick Zilian.

Vor allem Kjell Caesar (14 Punkte) und Robin Prieß (11) haben schon eine deutliche Punktausbeute vorzuweisen. Caesar gehört mit seinen acht Treffern sogar zu den besten vier Torschützen der bisherigen Landesliga Saison.

Fehlen werden Top-Torschütze Christopher Röhrl (befindet sich noch in seinem Urlaub, den er Anfang des Jahres schon gebucht hatte) und Paul Paepke (ebenfalls Urlaub). Jesper Delfs, Rino Schroeder und Romano Vukelic sind aus persönlichen Gründen nicht dabei. Damien Baynes und Florian Spiegel fallen für das Spiel ebenfalls aus.

Dennoch ist der Kader für die kommende Aufgabe gut aufgestellt. Trainer Jocky Dittrich kann trotzdem mit einer vollen Kaderstärke von 20 Spielern rechnen. Ein neues Gesicht wird es ebenfalls zu bestaunen geben. Und wie sollte es auch anders sein, mit Maximilian Robin Tietz wird ein weiterer Spieler aus dem Timmendorfer Nachwuchs sein Debüt im Herrenbereich geben. Tietz gehörte bisher dem Kader der U17-Mannschaft des C.E.T an.
Der CE Timmendorfer Strand befindet sich also auf dem besten Weg, die Landesliga-Saison auf dem ersten Tabellenplatz zu beenden und somit für das Finale um den Aufstieg qualifiziert zu sein. Und daran werden auch die jungen Spieler aus dem Nachwuchs weiterhin einen gehörigen Anteil haben.

Werbung

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK