Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.12.2018, 13:29 Uhr  //  Eishockey

CE Timmendorfer Strand bleibt in der Erfolgsspur

CE Timmendorfer Strand bleibt in der Erfolgsspur
 CET (Bild) PM MG/ar (Text) // www.hlsports.de


Timmendorfer Strand – In der Partie mit dem Altonaer SV hat der CE Timmendorfer Strand seine Siegesserie in der Landesliga Nord fortgesetzt. Vor 278 Zuschauern siegten die Timmendorfer am Sonnabend mit 14:1, erreichten die 100-Tore-Marke und feierten im sechsten Spiel den sechsten Sieg. im sechsten Spiel.

Jason Horst traf zur 1:0-Führung (4. Minute) und sollte der Dreh- und Angelpunkt des Timmendorfer Spiels bleiben. Mit seinen Treffern zum 2:0 (7.), 5:1 (22.), 7:1 (29.) und 10:1 (41.) avancierte der Stürmer zum absoluten Goalgetter an diesem Abend. Weitere fünf Treffer konnte Horst für seine Teamkollegen vorbereiten und war somit an 10 Treffern direkt beteiligt.

Nur einmal konnten die Gäste so richtig gefährlich werden. In der 9. Minute traf Eike Bäuerle zum zwischenzeitlichen 3:1. Die gesamte Begegnung war hingegen letztlich sehr einseitig. Timmendorf konnte auf seiner Seite ganze 73 Torschüsse verbuchen. Währenddessen kamen die Gäste 16 Mal zum Abschluss auf den Timmendorfer Kasten.

Und dann war da noch die 53. Minute: Jason Horst bereitete elegant für seinen Sturmpartner Moritz Froh vor, der das 100.Tor für Timmendorf in dieser Landesliga-Saison erzielte.

Zur großen Freude der Timmendorfer Eishockeyfans kam hinzu, dass mit Mika Rogatty und Maximilian Robin Tietz zwei weitere U17-Spieler ihr erstes Spiel im Herrenbereich gemacht haben. Somit konnten mittlerweile acht Timmendorfer Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft integriert werden. Dieser Weg soll auch in den kommenden Wochen und Monaten weitergeführt werden.

Nach sechs Spieltagen rangiert der CE Timmendorfer Strand also ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Und schon am 19.1.2019 könnte der CE Timmendorfer Strand die Meisterschaft in der Landesliga Nord Gruppe A klarmachen, sollten die Jungs von Trainer Dittrich ihr Auswärtsspiel bei Molot gewinnen und im Heimspiel am 21.12. gegen die Pferdeturm Hunters ebenfalls als Sieger das Eis verlassen.

Weiter geht es für den CE Timmendorfer Strand am kommenden Sonnabend um 20 Uhr gegen Lüneburg Nord im Nordpokal. Dort wird es auch ein Wiedersehen mit Kenneth Schnabel und Tauno Zobel geben. Die beiden Ex-Timmendorfer laufen in dieser Saison für die Heidschnucken auf. Übrigens ist für den CET auch im Nordpokal noch alles drin. Adendorf ist nur drei Zähler entfernt.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK