Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.12.2018, 12:02 Uhr  //  Handball

Stockelsdorf verliert Kontakt zur Spitzengruppe

Stockelsdorf verliert Kontakt zur Spitzengruppe
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Stockelsdorf – Der ATSV Stockelsdorf hat in der Handball SH-Liga beim neuen Tabellenführer HSG Tarp/Wanderup seine zweite Niederlage in Folge mit 22:28 (11:13) hingenommen. Nach dieser neuerlichen Niederlage befindet sich der ATSV mit 12:10 Punkten auf Platz 6 und der Kontakt zur Spitze ist vorerst abgerissen.

HSG Tarp/Wanderup - ATSV Stockelsdorf 28:22 (13:11)
Der Start war ein wenig holprig mit vielen technischen Fehlern, so fiel das 1:0 für den ATSV erst in der 3. Minute. Weiter ging es bis zum 5:3 (10.) und 9:7 (19.), bevor ein wenig der Schlendrian in Abwehr und Angriff einkehrte. Dieses nutzte der Tabellenzweite, um aus dem 10:11 (23.) eine 13:11-Pausenführung zu machen.

Nach der Pause zeigten die Stockelsdorfer noch einmal, dass sie kurzzeitige Rückschläge wegsteckten und kämpften sich beim 16:17 (41.) wieder zurück ins Spiel. Doch erneute Ungenauigkeiten im Angriff - auch die Abwehr kam häufiger einen Schritt zu spät - brachten die HSG Tarp/Wanderup endgültig auf die Siegerstraße. Es machte sich der dezimierte Kader der Stockelsdorfer bemerkbar, die Kräfte schwanden.

Der HSG gelang es in den letzten 15 Minuten auch immer wieder die Abpraller zu erhaschen und den zweiten Versuch einzunetzen, was letztendlich am Ende zu der 22:28-Niederlage führte. Mit einer solchen Häufung von Fehlern wird es gegen jede Mannschaft in der SH-Liga schwer. Nun heißt es für den ATSV Stockelsdorf sich auf die kommenden Spiele zu konzentrieren, sollen noch vier Punkte bis Weihnachten auf die Habenseite gebracht werden. Als nächstes stellt sich am Sonntag (9.12.) der Tabellenzwölfte TuS Aumühle-Wohltorf in Stockelsdorf vor.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Markus Warschun (7/3), Jan Molsen (4), Yannick Lund, Finn Manthe und Sebastian Frädrich (je 3), Marvin Wolff (2)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HSG Horst/Kiebitzreihe - HSG Mönkeberg-Schönkirchen 34:31 (13:16)
Bredstedter TSV - TSV Kronshagen 34:36 (16:22)
TSV Altenholz II - TSV Hürup II 26:22 (10:9)
TuS Aumühle-Wohltorf - HSG Marne/Brunsbüttel 24:24 (13:11)
TSV Sieverstedt - HC Treia/Jübek 29:29 (16:11)
HSG Tarp/Wanderup - ATSV Stockelsdorf 28:22 (13:11)
Preetzer TSV - TSV Mildstedt 31:29 (14:12)

Frauen
Lauenburger SV – Slesvig IF 25:25 (11:13)
SG Dithmarschen Süd - Preetzer TSV 16:26 (6:11)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen - SG Oeversee/Jarplund-Weding 36:28 (14:12)
HSG Eider Harde – MTV Herzhorn 25:27 (13:13)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK