Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.12.2018, 22:31 Uhr  //  Handball

Travemündes Beachboys mit dezimiertem Kader siegreich

Travemündes Beachboys mit dezimiertem Kader siegreich
 TSV Travemünde (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Travemünde - Trainer Nils Haake hat das Zepter bei der männlichen Jugend B des TSV Travemünde beim Auswärtsspiel der Regionsklasse bei der HSG Büchen/Siebeneichen am Sonnabend (1.12.) geschwungen, da Trainer Andy Klinkmüller mit der männlichen Jugend C unterwegs war. Die Reise startete mit einem dezimierten Kader, da die mJC fast zeitgleich antrat und kurzfristig noch Lasse Eddelbüttel sowie Mattis Richter ausfielen. Die Beachboys ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann souverän mit 34:10 (20:5) und festigten Platz 2.

Somit gab es keine Unterstützung von unten. Trotzdem war die Motivation groß zu zeigen, dass die beiden vorangegangenen Spiele nur Ausrutscher waren. Die Travemünde ließen sich nicht lange bitten, übernahmen gleich das Kommando und führten bereits in der 12. Minute mit 10:4. Damit nicht genug, die Gastgeber fanden kein Mittel gegen die gut gestaffelte Abwehr und so schaltete der Gast noch einen Gang hoch und zog bis zur Pause entscheidend auf 20:5 davon.

In der zweiten Halbzeit machte Travemünde dort weiter, wo sie vor der Pause aufhielten, sie ließen der Torfabrik freien Lauf. Als Jannis Rock mit Nasenbluten - nach Kontakt mit einem Gegenspieler - für kurze Zeit vom Platz musste, brachte Trainer Haake den eigentlichen Torwart Thore Schönhoff als Feldspieler auf die Platte, um nicht in Unterzahl zu spielen. Diese Lösung brachte keinen Bruch in das gute Spiel der Gäste und als Schönhoff wieder einsatzfähig war, ging die Post weiter ab. Am Ende gewann der TSV Travemünde das Auswärtsspiel souverän mit 34:10 und festigten den zweiten Platz.

„Die Jungs haben einen tollen Job gemacht und die Unterzahl gut ausgespielt. Vor allem die Abwehr stand wieder sehr gut und konnte viele Bälle erkämpfen. So kann man dann einfache Tempogegenstöße laufen und einfache Tore erzielen. Nach zwei mäßigen Spielen, tat der Mannschaft dieser Sieg besonders gut und zeigt, dass sie können wenn sie alle wollen. Ich hoffe, dass wir an Fehmarn weiter dran bleiben und vielleicht doch noch die Meisterschaft nach Travemünde holen können. Aber das geht nur noch, wenn wir alles gewinnen und die nächsten Spiele immer Hundertprozent gegeben“, so das Statement von Trainer Klinkmüller.

Nächste Woche hat die mJB spielfrei und spielt erst am 15. Dezember um 16 Uhr gegen SV Fehmarn. Das ist das Spitzenspiel in der Regionsklasse und der TSV Travemünde muss gewinnen, wenn er noch Meister werden will.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Tor: Thore Schönhoff, Maximilian Radtke
Feld: Luka Klähn (7), Markus Westphal (2), Julian Betz (5), Lukas Lüth (9), Jannis Rock (11), und Lasse Eddelbüttel

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK