Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.12.2018, 12:02 Uhr  //  Hockey

2. Herren kommen langsam auf Betriebstemperatur

2. Herren kommen langsam auf Betriebstemperatur
 LBV Phönix (Bild) PM/mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Am Sonntag ging es für die 2. Herren des LBV Phönix nach Hamburg zur 3. Mannschaft von Horn Hamm und man nahm sich fest vor, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Früh entwickelte sich ein torreicher Schlagabtausch, bei dem beide Teams nach vorne durchaus zu überzeugen wussten, aber hinten ein fürs andere Mal düpiert wurden.

Eine 1:0-Führung der Lübecker wurde umgehend egalisiert und in einen 1:2-Rückstand umgewandelt. Trotzdem hielt man sich weiter an den offensiven Matchplan und kam zu Chancen. Bis zur Halbzeit zogen die Lübecker durch Tore von Benni Ziegert (Zweimal per Ablage kurze Ecke) und Frido Hirt auf 6:3 davon. Diese Führung sollte dann auch nicht mehr aus der Hand gegeben werden.

Das Spiel wurde zunehmend hitziger, was daran lag, dass die Lübecker den Gegner immer wieder auf zwei Tore herankommen ließen und kurze Zeit sogar nur noch mit einem Treffer vorne lagen. Aber der LBV wusste sich zu helfen, zog wieder davon und erspielte sich am Ende einen 12:9-Sieg.

Lukas Blunk, der in hitziger Phase einen wichtigen Treffer landete, nach dem Spiel: „Zum Glück hatten wir heute vorne einen guten Tag. Da konnten wir sogar verschmerzen, dass Lasse Fehmerling den Ball am leeren Tor vorbeigeschossen hat. Das war aber sinnbildlich für unsere Verteidiger heute. Normalerweise retten sie uns die Spiele. Schön, dass wir auch einmal den Spieß umdrehen konnten.“

Nächstes Wochenende ist voraussichtlich spielfrei, da die TG Heimfeld ihre Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurückgezogen hat.

Kader (Tore): Thorben Klemt, Lasse Fehmerling, Torben Schaudinn (2), Max Schreiner, Marc Hackert, Patrice Brand(1), Benjamin Ziegert(3), Frido Hirt (5), Lukas Blunk (1), Finn Boryczka


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK