Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.12.2018, 08:19 Uhr  //  Handball

Travemündes männliche Jugend C weiter mit weißer Weste

Travemündes männliche Jugend C weiter mit weißer Weste
 TSV Travemünde (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Travemünde – Die männliche Jugend C des TSV Travemünde hat in der Regionsklasse gegen die HSG Holsteinische Schweiz mit 31:21 (14:8) souverän die Tabellenführung verteidigt und blieb weiterhin ohne Punktverlust.

Trainer Andy Klinkmüller musste krankheitsbedingt auf Linus Naumann und Tim Dietrich verzichten, die Mannschaft wurde aber trotzdem ihrer Favoritenrolle gerecht. Der Gastgeber übernahm sofort die Initiative und zog bis zur 12. Minute auf 4:0 davon. Doch der Gast ließ sich nicht abschütteln und verkürzte auf 3:5 (15.). Auf beiden Seiten zeichneten sich die Torhüter ein ums andere Mal aus. Nach dem 3:7 (17.) nahm der Gästetrainer seine Auszeit, die aber den Spielfluss der Travemünder nicht unterbrach. Sie bauten ihrer Führung kontinuierlich auf 10:4 (22.) aus und nahmen den Vorsprung beim 14:8 mit in die Pause.

Julian Brandt (12 Tore) zeigte nicht nur am Kreis eine starke Leistung, sondern auch im Rückraum. Lennart Boye, Tobias Lesch, sowie Len Trambacz brillierten im Rückraum, dadurch entstand für die Außen Platz, welchen sie nutzten, auch wenn sie an diesem Tag nicht immer erfolgreich abschlossen. Das stark aufgelegte Torhütergespann Lasse Boye und Max Gündling hielt was zu halten war. So stand es bereits in der 34. Minute 20:10 und das Spiel war in trockenen Tüchern, da die HSG kein Mittel gegen den starken Travemünder Rückraum fand. In der letzten viertel Stunde gestalteten die Gäste das Spiel noch ausgeglichen, doch am Ende stand trotzdem ein verdienter 31:21-Erfolg für den TSV Travemünde auf der Anzeige.

„Dies war nicht das hohe Tempospiel was wir sonst zeigen, aber der Gegner hat auch gut dagegen gehalten und schnell zurück gearbeitet. Die Mannschaft hat über weite Strecken sehr clever und ruhig gespielt und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn mal ein Fehler passiert ist. Die Mannschaft funktioniert sehr gut, was die verschiedenen Positionswechsel auch diesmal wieder bewiesen haben. Jeder kennt seine Aufgabe auf der jeweiligen Position, auch wenn es einmal Abstimmungsprobleme in der Abwehr gibt oder im Angriff. Die älteren Spieler nehmen die jüngeren ganz gut mit und auch wenn Spieler fehlen, kann diese Mannschaft das bisher gut kompensieren. Das macht zurzeit sehr viel Spaß die Jungs spielen zu sehen“, so das Statement des Trainers Klinkmüller nach dem Spiel.

Nächsten Sonnabend (15.12.) empfängt die Mannschaft um 11.30 Uhr den Tabellenfünften MTV Ahrensbök. Es ist das letzte Spiel vor Weihnachten mit der kleinen Handballpause, bevor es im neuen Jahr am 26. Januar beim Boizenburger HV weiter geht.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Tor:
Lasse Boye, Max Gündling
Feld:
Tobias Lesch (6), Jan Bergmann, Raik Werner, Julian Brandt (12/2), Tom Wiehrdt (3/2), Lennart Boye (6), Alexander Massa (2) und Len Trambacz (2)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK