Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.12.2018, 03:01 Uhr  //  Handball

HSV Hamburg langsam unter Zugzwang

HSV Hamburg langsam unter Zugzwang
 kbi (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Nach der unglücklichen 18:21-Niederlage im Derby der 2. Handball-Bundesliga gegen den VfL Lübeck-Schwartau hat der Handball Sportverein Hamburg seinen Blick wieder nach vorne gerichtet. Beim Tabellenneunzehnten TV Großwallstadt sollen heute (15.12.) um 19.30 Uhr die nächsten wichtigen Punkte in Richtung Mittelfeld eingefahren werden.

Hinter das für die Hamburger unglücklich verlaufene Derby gegen die Lübecker wurde ein Haken gesetzt und die Mannschaft ist heiß auf das Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger TVG. Beide Mannschaften trennen lediglich drei ganze Punkte, somit ist es äußerst wichtig, beide Punkte mit in die Hansestadt zu nehmen, soll vor dem Spiel gegen TuSEM Essen nicht ein Abstiegsplatz eingenommen werden, da es bis dahin nur ein Pünktchen ist.

Die Hamburger sind allerdings vor dem immer stärker werdenden Aufsteiger gewarnt, hat er doch seine drei vorangegangenen Heimspiele gewonnen, darunter das letzte gegen den Tabellendritten TuSEM Essen. In den acht Heimspielen gaben die Großwallstädter erst sechs Punkte ab, somit holten sie, bis auf ein Unentschieden, all ihre Punkte vor heimischer Kulisse. Diese Heimstärke heißt es für den HSV Hamburg zu durchbrechen, an die guten Auswärtsspiele - besonders die zweite Halbzeit beim TV 05/07 Hüttenberg - anzuknüpfen und durch 60 Minuten Power-Handball beide Punkte zu entführen.

Trainer Torsten Jansen muss weiterhin auf Justin Rundt (Knie-OP), Dominik Axmann (Muskelfaserriss) und Philipp Bauer (Schulterverletzung) verzichten, hinzu kommt der Ausfall von Dominik Vogt, der sich im Spiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau eine Handverletzung zuzog. Sein Debüt in der Herren-Mannschaft gibt der 18-jährige Pelle Fick aus der A-Jugend-Bundesliga, der sich in den vergangenen Spielen auf der Rechts-Außen-Position für einen Einsatz bei Toto Jansen empfahl.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK