Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.12.2018, 14:56 Uhr  //  Handball

Travemündes männliche Jugend B mit bitterer Niederlage auf der Insel

Travemündes männliche Jugend B mit bitterer Niederlage auf der Insel
 TSV Travemünde (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Travemünde – Die männlichen Jugend B des TSV Travemünde hat das Spitzenspiel beim SV Fehmarn mit 31:35 (14:19) verloren und damit wohl die Chance auf die Meisterschaft verspielt. Die Beachboys gingen damit als Tabellendritter in die Weihnachtspause, bereits fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter Fehmarn.

Im Vorfeld auf das Top-Spiel waren die Voraussetzung für den TSV nicht so prickelnd, fehlten unter der Woche Mattis Richter, Luka Klähn, Jannis Rock und Lasse Eddelbüttel krankheitsbedingt beim Training. Trotzdem fuhren die Travemünder positiv eingestellt zum Auswärtsspiel, gewannen sie doch das erste Spiel zu Hause mit 27:25. Ersten kommt es anders und zweitens als man denkt!

Die Mannschaft von Trainer Andy Klinkmüller kam gut ins Spiel, übernahm gleich die Führung und hatte in der 6. Minute mit 5:3 die Nase vorn. Das 5:5 (9.) ließ nicht lange auf sich warten. Nach der 6:5-Führung geriet der TSV durch sechs Gegentreffer in Folge mit 6:11 (13.) in Rückstand. Auch die Umstellung in der Mannschaft und der Wechsel im Tor brachten kein besseres Ergebnis, so wechselten die Seiten mit einem 14:19.

Das Spiel sollte in der zweiten Hälfte noch herum gerissen werden, doch der Gastgeber hatte den besseren Start und zog auf 28:20 (35.) davon, was Trainer Klinkmüller zur Auszeit veranlasste. Die Neuausrichtung zeigte Wirkung, die Beachboys holten Tor um Tor auf und beim 29:30 (43.) war der Anschluss wieder hergestellt, doch der Ausgleich fiel nicht. Gute Abwehrarbeit reichte letztendlich nicht, da im Angriff zu überhastet abgeschlossen wurde, was den SV Fehmarn in der Endphase zu drei Gegenstößen einlud. Dieses Gastgeschenk nahm der Tabellenführer dankend an und siegte am Ende mit 35:31.

„Leider ist diese Niederlage sehr bitter, denn die Mannschaft hat sich in der zweiten Halbzeit super ran gekämpft und viel Moral bewiesen. Doch wenn die Kräfte schwinden lässt die Konzentration nach und es passieren Fehler, die sonst nicht geschehen. Zudem fehlt noch ein bisschen Erfahrung, um die Ruhe zu bewahren und dies, wie Fehmarn, dann konzentriert bis zum Schluss zu Ende zu spielen. Trotzdem war es eine starke Leistung von allen und es gibt ja noch ein Rückspiel in dem wir es noch einmal besser machen können. Hoffentlich mit einem vollen und gesunden Kader“, so das Statement von Klinkmüller nach dem Spiel.

Die Beachboys verabschieden sich in diesem Jahr als Tabellendritter in der Regionsklasse, punktgleich mit dem SV Eichholz, in die Weihnachtspause. Gleich nach dem Jahreswechsel steht am 4. Januar das Neujahrs-Turnier auf dem Programm, bevor es am 26. Januar um 18 Uhr gegen den Tabellenvierten TuS Aumühle-Wohltorf wieder um Punkte geht.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Tor: Thore Schönhoff, Lasse Boye
Feld: Luka Klähn (1), Jannis Rock (6/1), Julian Betz (6); Jan Bergmann (3), Tobias Lesch (2), Alexander Massa (4), Lennart Boye (2), Mattis Richter, Lucas Lüth (4) und Tim Dietrich (3)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK