Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.01.2019, 06:04 Uhr  //  Fußball

Klappt es diesmal mit dem Aufstieg für Holstein Kiel?

Klappt es diesmal mit dem Aufstieg für Holstein Kiel?
 Lobeca/Bergmann (Bild) ICS (Text) // www.hlsports.de


Kiel – Seitdem Holstein Kiel vor anderthalb Jahren aus der dritten in die zweite Bundesliga aufgestiegen ist, gehören die Nordlichter zu den aufstrebenden Teams in der Liga. Direkt in der ersten Saison hätte man fast den Durchmarsch ins Oberhaus geschafft. Allerdings scheiterte man in der Relegation am VfL Wolfsburg, wie der Spiegel berichtete. Auch in dieser Saison hält Holstein Kiel Anschluss an die Spitzengruppe. Wir schauen, ob es im zweiten Jahr mit dem Aufstieg klappt.
 
Neuer Trainer, neues Glück?

Nachdem der bisherige Erfolgscoach Markus Anfang die Kieler in Richtung Köln verließ, übernahm Tim Walter den Platz auf der Trainerbank in Kiel. Zuvor trainierte Walter die zweite Mannschaft des FC Bayern München. Zum Saisonauftakt wurde Holstein dann Teil von etwas Historischem. Der HSV lud zum ersten Zweitligaspiel seiner Clubgeschichte ins Volksparkstadion ein. Mit einem überzeugenden 3:0-Sieg setzen sich die Mannen von Trainer Walter direkt mal an die Spitze der Tabelle. Mit zwei folgenden Unentschieden gegen Heidenheim und Regensburg sowie einem Sieg gegen Magdeburg konnte sich das Team vorerst in der Spitzengruppe der Liga festsetzen. Mit einem Dreier gegen den direkten Konkurrenten Greuther Fürth hätte man sogar noch weiter nach oben rücken können, allerdings musste man sich den Kleeblättern überraschend deutlich mit 1:4 geschlagen geben.

Schwache Auftritte im Herbst

Auch gegen den Drittplatzierten VfL Bochum kam man nicht über ein 1:1 hinaus. In der folgenden Englischen Woche ging es gegen Union Berlin. Die 0:2-Niederlage sorgte für einen Absturz auf den 12. Tabellenplatz. Die Aufstiegsträume rückten damit erst einmal in weite Ferne. Zwar konnten sich die Nordlichter im Duell mit Darmstadt etwas Luft verschaffen, allerdings bedeutete die 1:2-Niederlage gegen Aue bereits den nächsten Dämpfer. Nach der Länderspielpause empfing die Walter-Elf den Tabellenführer 1. FC Köln. In einem umkämpften Spiel konnte man den Kölnern mit einem Unentschieden einen Verlust von zwei Punkten zufügen. Trotzdem sind die Domstädter bei Betfair weiterhin ein Favorit auf den Aufstieg. Am nächsten Wochenende schlug Kiel mit dem FC St. Pauli ein weiteres Team aus der Spitzengruppe. Die beiden Unentschieden gegen Ingolstadt und Paderborn nutzten der Mannschaft hingegen eher weniger.

Mit neuer Kraft aus zweiter Länderspielpause

Es scheint, als konnten die Kieler den zweiten Länderspielbreak der Saison nutzen, um an der Umsetzung der taktischen Vorgaben zu arbeiten. Zunächst besiegte man den SV Sandhausen vor heimischem Publikum und fuhr danach zwei Auswärtssiege in Duisburg und Dresden ein. Besonders erfreut zeigte sich der Trainer über die Tatsache, dass man wieder einmal zu Null spielen konnte. Mit den drei Siegen in Folge, rückte die Mannschaft bis auf den vierten Tabellenplatz vor und schielt wieder auf die Aufstiegsränge.

Auch im DFB-Pokal läuft es

Neben dem Ligabetrieb läuft es auch im Pokal sehr gut für die Kieler. Nachdem man sich in der ersten Runde bei 1860 München durchsetzen konnte, empfing die Mannschaft in der zweiten Runde den Bundesligisten SC Freiburg. Mit 2:1 gewann man aber auch dieses Spiel. Nun steht im Achtelfinale der FC Augsburg auf dem Programm.



Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK