Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.01.2019, 07:32 Uhr  //  Handball

SH-Liga-Aufsteiger der Männer und Frauen gut im Rennen

SH-Liga-Aufsteiger der Männer und Frauen gut im Rennen
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der SH-Liga haben fast alle Mannschaften die Hinserie abgeschlossen, allerdings ist die Tabelle noch etwas ungerade, da das eine und andere Spiel noch nachzuholen ist. Das einzige Lübecker Team, der ATSV Stockelsdorf bei den Männern, steht als Aufsteiger nach 13 Spieltagen mit 15:11 Punkten und 337:323 Toren als Tabellenfünfter voll im Soll. Der TuS Aumühle-Wohltorf hingegen rangiert als Oberliga-Absteiger mit 9:19 Punkten und 365:384 Toren nur auf Rang 13 und damit auf einem Abstiegsplatz.

Die Frauen des SV Sülfeld haben als Aufsteiger als Siebter mit 13:13 Punkten und 319:310 Toren einen guten Mittelfeldplatz erreicht und schauen beruhigt auf die Rückrunde, wo die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt schnellstmöglich erreicht werden sollen (HL-SPORTS berichtete). Der letztjährige Tabellenvierter, der Lauenburger SV hängt als Tabellenelfter den Erwartungen mit 9:13 Punkten und 239:256 Toren hinterher, allerdings sind die Elbdiven noch zwei Spiele im Rückstand (HL-SPORTS berichtete).

ATSV Stockelsdorf:
Nach einem Fehlstart mit drei Niederlagen in Folge hat der ATSV Stockelsdorf sich in der SH-Liga „angekommen“ gemeldet. Er ließ sechs Siege folgen und stand mit 12:6 Punkten auf Platz 5. Auf die unnötige 28:31-Heimniederlage gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe folgte die nächste bei der Spitzenmannschaft HSG Tarp/Wanderup. Anschließend blieb zu Hause beim 25:25 gegen den TuS Aumühle/Wohltorf ein Punkt liegen, bevor zum Jahresabschluss mit dem 29:25 die HSG Nord-NF auf Distanz gehalten wurde.

Somit geht die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger bei 15:11 Punkten und 337:323 Toren gut gerüstet in die Rückrunde, wo schnellstmöglich der Klassenerhalt gesichert werden soll, um anschließend den Blick weiter nach vorne zu richten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK