Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.01.2019, 07:36 Uhr  //  Fußball

DFB-Präsident Grindel: „da kann man gerne einmal hingehen“

DFB-Präsident Grindel: „da kann man gerne einmal hingehen“
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Kiel – Hoher Besuch in der Sparkassen-Arena am vergangenen Sonnabend beim 21. Hallenmasters des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV). Reinhard Grindel (Foto), Präsident des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB) war zu Gast im hohen Norden. Trotz Pfiffe der Zuschauer bei der Begrüßung, war er nach dem Finale gut gelaunt und gab bei HL-SPORTS ein Statement in Sachen Amateurfußball ab: „Mir hat die friedliche Stimmung in der Halle genauso gefallen, wie auch die Teams Todesfelde oder Heide, die in der Oberliga immer wieder für Akzente sorgen, das fortgesetzt haben. Todesfelde und Strand 08 waren die absoluten Überraschungsteams. Und das zeigt, dass in der Oberliga ein gerader Ball gespielt wird. Da kann man als Zuschauer also gerne einmal hingehen. Wir sind als DFB natürlich in unseren Wettbewerben für Futsal, weil ich glaube, dass die Spieler technische Lösungen – gerade auch im 1:1 finden müssen und das es insgesamt auf die Vorbereitung besser ist. Aber das Hallenmasters hat eine lange Tradition und es wird mit Bande gespielt und das ist auch in Ordnung.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK