Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.01.2019, 12:01 Uhr  //  Handball

Stockelsdorf hat Favoriten am Rand einer Niederlage

Stockelsdorf hat Favoriten am Rand einer Niederlage
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Stockelsdorf – Der ATSV Stockelsdorf hat in der SH-Liga die Überraschung zum Start in das neue Jahr knapp verpasst. Stodo unterlag nach großem Kampf beim Tabellendritten und Favoriten HSG Mönkeberg-Schönkirchen knapp mit 24:25 (13:10).

HSG Mönkeberg-Schönkirchen - ATSV Stockelsdorf 25:24 (10:13)
Die Reise zum Auswärtsspiel trat der ATSV Stockelsdorf nicht mit der vollen Stammbesetzung an, sondern hatte die eine und andere Unterstützung dabei. Nach der Abtastphase fiel das 1:0 für den Gastgeber erst in der 3. Minute. Mit einem 4:0-Lauf - dank guter Abwehrarbeit -setzte sich der ATSV Stockelsdorf auf 4:1 (8.) ab und baute die Führung auf 10:5 nach 23 Minuten weiter aus. Trotz einer leichten Schwächephase ging es mit einem beruhigen 13:10 für Stodo in die Pause.

Der Gastgeber nutzte die vierminütige Unterzahl der Gäste und holte langsam aber sicher Tor um Tor auf, glich nicht nur zum 16:16 (39.) aus, sondern setzte noch einen drauf und übernahm mit 17:16 (39.) erstmals in der zweiten Hälfte die Führung. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnder Führung. Letztmalig hatte der ATSV beim 22:21 (51.) die Nase vorn. Der Favorit machte letzte Kräfte mobil und ging erneut in Front, aber die Stockelsdorfer ließen sich trotz vieler Zeitstrafen nicht abschütteln. Erst 20 Sekunden vor dem Ende erzielte die HSG Mönkeberg-Schönkirchen in Überzahl den viel umjubelten 25:24-Siegtreffer.

Mit nunmehr 15:13 Punkten belegt der ATSV als Aufsteiger den sechsten Platz nach Abschluss der Hinrunde. Der Kontakt zum Spitzen-Trio ist abgerissen, aber bis zu Platz 4 sind es ganze zwei Punkte, somit ist für die Rückrunde - die im drei Wochen beginnt - noch Luft nach oben.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Jan Molsen (9/1), Marcel Busch (4), Martin Zeschke (3/3), Jan Hunger (3), Tassilo Lund (2), Alexander Weiss, Christian Kermel und Markus Warschun (je 1)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HSG Nord-NF - HSG Marne/Brunsbüttel 29:25 (12:13)
Preetzer TSV - TSV Altenholz II 30:30 (16:13)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen - ATSV Stockelsdorf 25:24 (10:13)
TSV Kronshagen - TSV Hürup II 30:21 (16:9)

Frauen
SV Sülfeld - HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II 27:32 (14:15)
TSV Alt Duvenstedt - Lauenburger SV (verlegt)
Wellingdorfer TV - HSG Mönkeberg-Schönkirchen (verlegt)
HSG Eider Harde - Preetzer TSV (verlegt)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK