Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.02.2019, 15:06 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga: Doppelter Einsatz - Adler bekommen Zuwachs

Verbandsliga: Doppelter Einsatz - Adler bekommen Zuwachs
 je (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Für den 1. FC Phönix II heißt es am kommenden Wochenende „Doppelter Einsatz“. Die Adler-Reserve bereitet sich im Kader gestärkt auf den weiteren Abstiegskampf in der Verbandsliga vor. Dabei sind zwei erste Testspiele abgemacht. Preetz und Siems heißen die Gegner, die am Flugplatz am Sonnabend und Sonntag gastieren. Neu dabei sind dann gleich drei Männer beim Verbandsligisten vom Flugplatz. „Marcel Goldschmidt kehrte zum Trainingsauftakt in den Kader der Lübecker zurück und wird damit wieder voll zur Verfügung stehen. Goldschmidt hatte mit einer langwierigen Verletzung zu kämpfen, war zudem in der entscheidenden Phase seines Studiums und hatte sich daher eine Auszeit vom Fußball genommen. Nun gaben die Ärzte aber grünes Licht und einer Rückkehr in das Team steht nichts mehr im Wege. Von der zweiten Mannschaft des FC Mecklenburg Schwerin wechselt Eric Wöstenberg an den Flugplatz. Der 20-jährige Abwehrspieler spielte bereits in der Jugend für den FC Mecklenburg und verlässt seine Heimatstadt, um ein Studium in Lübeck zu beginnen“, berichtet Phönix-Coach Gabriel Lopes. Er bekommt mit Michael Howe weitere Unterstützung im organisatorischen Bereich. Howe war vor einigen Jahren 2. Vorsitzender beim EHC Timmendorfer Strand und seit geraumer Zeit Stadionsprecher bei den Adlern.

Auch der SC Rapid startet in die Testspielphase. Es geht zum Kreisliga-Spitzenreiter SVG Pönitz, der in Ostholstein auf dem besten Weg zurück in die Verbandsliga ist. Coach Christian „Alu“ Arp: „Wir sind erst seit Montag wieder in der Vorbereitung, haben momentan allerdings eine kleine Grippewelle in der Mannschaft. Aber alle Anwesenden haben bisher konzentriert und motiviert mitgemacht und das stimmt mich positiv. Samstag haben wir unseren ersten Test beim Tabellenführer der Kreisliga Ostholstein SVG Pönitz. Ein sicherlich interessanter Vergleich, wo wir schauen müssen wer fit ist, uns viel bewegen wollen und ein bisschen an der Formation und Taktik schrauben wollen. Schön, dass es wieder losgeht.“

Nachdem Eintracht Groß Grönau positiv gestartet ist und die FSG Südstormarn bezwang, kommt nun ein richtiger Brocken ans Torfmoor. Kisdorf ist Tabellenzweiter in der Verbandsliga West und will den Wiederaufstieg in die Landesliga vorbereiten. Für den TSV Schlutup (ebenfalls zwei Mal auf dem Platz - siehe Testspielübersicht) geht es am Sonnabend im „kleinen Finale“ um den Skanbo-Wintercup um 13.45 Uhr in die nächste „Erfahrungsrunde“. Direkt im Anschluss spielt der Eichholzer SV im Finale um das hochklassige Turnier. Gegner ist der FC Schönberg 95.

Alle Verbandsliga-Tests:

Freitag, 8.2.
TSV Lensahn – SG Sarau/Bosau (19 Uhr)

Sonnabend, 9.2.
TSV Schlutup – TSV Travemünde (13.45 Uhr)
Eintracht Groß Grönau – SSC Phoenix Kisdorf (14 Uhr)
VfL Oldesloe – SC Elmenhorst (15.30 Uhr)
FC Schönberg 95 – Eichholzer SV (15.45 Uhr/in Schlutup)
SVG Pönitz – SC Rapid (16.30 Uhr)
1.FC Phönix II – Preetzer TSV (16.30 Uhr)

Sonntag, 10.2.
Eilbek – Breitenfelder SV (10.45 Uhr)
Sereetzer SV – Eutin 08 (12 Uhr)
Lübecker SC – SSV Pölitz (13 Uhr)
SC Condor – Hagen Ahrensburg (13.15 Uhr)
1.FC Phönix II – TSV Siems (14 Uhr)
Büchen-Siebeneichener SV – Borussia Möhnsen (14 Uhr)
Leezener SC – VfL Tremsbüttel (15 Uhr)
Lübecker SC II – TSV Schlutup (15.30 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK