Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.02.2019, 00:10 Uhr  //  Fußball

FCSP: Cordoba erlegt Kiezkicker

FCSP: Cordoba erlegt Kiezkicker
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Köln – Wenn Terodde die Aufmerksamkeit auf sich zieht und untertaucht, ist Cordoba beim 1. FC Köln für die „Big Points“ zuständig. Die Domstädter gewannen gegen den FC St. Pauli am Freitagabend vor ausverkauftem Haus mit 4:1 (1:1) im Top-Spiel der 2. Bundesliga.  

Nach diversen Chancen auf Seiten der Kölner in der ersten halben Stunde brachten diese das Leder in der 32. Minute zum ersten Mal im Netz unter. Einen Eckball brachte Czichos per Kopf in den Fünfmeterraum, wo Terodde mit dem Fuß an die Latte verlängerte. Von dort sprang der Ball zu Cordoba, der im Abseits stand und trotzdem einschoss. Der Treffer zählte, aber St. Pauli nicht irritiert – hatten sie bis dato keine Möglichkeit. Das änderte sich sechs Minuten später. Wieder war es Eckball, doch dieses Mal für die Gäste. Eine Buchtmann-Ecke brachte Allagui Richtung Tor. Kölns Schlussmann Horn ließ abprallen und Meier staubte zum 1:1-Pausenstand ab.

In der zweiten Halbzeit machten die Hausherren schnell alles klar. Cordoba mit seinen Treffern zwei und drei in der 53. und 58. Minute nahmen den Hamburgern jegliche Illusion etwas aus der Dom-Metropole mitzunehmen. Terrode (86.) setzte den Schlusspunkt mit dem 4:1 für die Kölner, die sich damit wieder Platz zwei wiederholten.

Sami Allagui: „Wir wussten, dass Köln zuhause sehr stark ist. Heute haben sie einen richtig guten Tag erwischt. Trotzdem waren wir bis zur Halbzeit mit dem 1:1 noch da, dann erwischt uns Köln nach der Pause direkt. Córdoba hatte schon einen guten Tag. Wir haben jetzt zwei Tage frei und versuchen, das Spiel schnell abzuhaken und aus den Köpfen zu bekommen. In der nächsten Woche wollen wir wieder zurückschlagen.“

Statistik:
1.FC Köln – FC St. Pauli 4:1 (1:1)
Tore: 1:0 Cordoba (32.), 1:1 Meier (38.), 2:1 Cordoba (53.), 3:1 Cordoba (58.), 4:1 Terodde (86.)
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Köln: Horn - Schmitz, Meré, Czichos - Clemens (74. Sobiech), Drexler (90. Nartey), Geis, Kainz, Hector - Terodde (86. Hauptmann), Cordoba

St. Pauli: Brodersen - Zander, Carstens, Hoogma, Avevor, Kalla (63. Miyaichi) - Knoll, Dudziak - Buchtmann (71. Moeller Daeli) - Allagui, Meier (79. Schneider)

21. Spieltag:
Köln – St. Pauli 4:1
Regensburg – Bielefeld 0:3
Bochum – Paderborn (Sa.)
Berlin – Sandhausen
Fürth – Duisburg
Darmstadt – Heidenheim (So.)
Aue – Ingolstadt
Magdeburg – Kiel
Hamburg – Dresden (Mo.)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK