Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.02.2019, 00:46 Uhr  //  Fußball

3. Liga: Hansa überzeugt gegen Unterhaching über weite Strecken

3. Liga: Hansa überzeugt gegen Unterhaching über weite Strecken
 Fishing4/Marcel Krause (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Rostock - Am 23. Spieltag hatte der F.C. Hansa Rostock die SpVgg Unterhaching zu Gast und fügte ihr nach einer überzeugenden Leistung die erste Auswärts- und erst die zweite Saison-Niederlage überhaupt zu.

Verletzungsbedingt fehlte mit Marco Königs einer der Hansa-Stürmer, der sich im Abschlusstraining verletzte, dafür lief erstmals in dieser Saison Willi Evseev in der Startelf auf. Das erste Ausrufezeichen setzte Stefan Wannenwetsch nach fünf Minuten mit einem Distanzschuss ans Außennetz. Die Kogge fiel insbesondere durch aggressives Pressing auf. Deutlich in der gegnerischen Hälfte wurden die gegnerischen Spieler bereits attackiert. Leider blieben wieder gute Gelegenheiten durch Evseev oder Nico Rieble ungenutzt. In der 38. Minute erlöste dann Lukas Scherff (Foto) seine Farben. Er nahm einen abgewehrten Ball an und ließ Gäste-Keeper Königshofer mit einem strammen Schuss aus gut 25 Metern keine Chance. Mit der 1:0-Führung ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, trotzdem blieb die Überlegenheit des F.C. Hansa bestehen. Wieder hatte die Kogge eine ganze Reihe guter Gelegenheiten, die aber nicht in Tore umgemünzt wurden. Mit der Einwechselung von Merveille Biankadi bewies Chef-Trainer Jens Härtel dann ein goldenes Händchen. In der 76. Minute kam der Ball nach einer Flanke von Maximilian Ahlschwede über Mirnes Pepic zu Biankadi, der mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:0 für Riesenjubel im Ostseestadion sorgte. In den letzten fünf Minuten sorgte Ioannis Gelios dann dafür, dass die Null Bestand hatte. Mehrfach blieb er Sieger gegen die Gästestürmer und verdiente sich ein Sonderlob seines Trainers, der insgesamt nicht nur mit dem Ergebnis sondern über weite Strecken auch mit der gezeigten Leistung zufrieden war.

Die Heimniederlage von Tabellenführer Osnabrück konnten die direkten Verfolger nur bedingt nutzen. Der KSC (in Jena), Halle (in Kaiserslautern) und Uerdingen (gegen München 60)spielten alle nur Unentschieden. Einzig Wehen Wiesbaden könnte mit einem Sieg bei der Braunschweiger Eintracht den Abstand um drei Punkte reduzieren.

23. Spieltag:

VfL Osnabrück - SG Sonnenhof Großaspach 0:2
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC 0:0
KFC Uerdingen - TSV 1860 München 1:1
FC Energie Cottbus - FC Würzburger Kickers 1:2
F.C. Hansa Rostock - SpVgg Unterhaching 2:0
SC Fortuna Köln - FSV Zwickau 1:0
FC Carl Zeiss Jena - Karlsruher SC 1:1
VfR Aalen - SV Meppen (So.)
Eintracht Braunschweig - SV Wehen Wiesbaden
VfL Sportfreunde Lotte - SC Preußen Münster (Mo.)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK