Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.02.2019, 15:01 Uhr  //  Handball

Klarer Auswärtssieg für Travemünder „Beachboys“

Klarer Auswärtssieg für Travemünder „Beachboys“
 TSV Travemünde (Bild) PM/mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Nach der schmerzlichen Niederlage gegen Eichholz (25:31) vor zwei Wochen ging es für die männliche Jugend B des TSV Travemünde am Sonntag zum Tabellenletzten HSG Büchen/Siebeneichen. Trotz eines kleinen Kaders fuhren die „Beachboys“ an diesem Tag einen sehr deutlichen Sieg (37:13) ein.

Schnell gingen die Beachboys in Führung (5:0). Julian Betz eröffnete den Torreigen und alle Feldspieler trugen sich an diesem Tag in die Torschützenliste ein. Dem Gastgeber fiel gegen die gut agierende Abwehr der Gäste nicht viel ein. So wurde der Abstand 5:1, 8:1, 8:2, 12:2 immer größer. Doch die HSG gab nicht einfach auf. Die Konzentration in so einem Spiel aufrecht zu halten, ist nicht leicht. So wurden dann bis zur Halbzeit auch recht viele Torchancen liegen gelassen, bevor es mit 19:4 in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit mussten die Beachboys dann einige Gegentreffer mehr hinnehmen. Trotz guten Verschiebens stimmten oft die Übergaben nicht. Der Gastgeber nutzte die Abstimmungsfehler in der Travemünder Abwehr und kam so ein ums andere Mal zum Torabschluss. „Da merkt man die fehlende Spielpraxis sowie Trainingsbeteiligung bei dem einen oder anderen Spieler“, kommentierte Trainer Andy Klinkmüller. Die Führung wurde aber weiter ausgebaut, aber auch wieder einige sehr gut herausgespielte Torchancen nicht genutzt. Die Beachboys gewannen so nur mit 37:13 und bleiben somit auf Platz drei in der Tabelle.

„Dies war kein schönes Spiel und wir sind mit der Mannschaft auch noch nicht bei der Leistung angekommen, die wir eigentlich zeigen können. Zur Zeit läuft es nicht richtig rund bei uns, aber wir arbeiten dran und wollen uns in den verbleibenden Spielen weiter steigern. Am Ende wird es bei Platz 3 in der Liga bleiben, weil wir die direkten Duelle gegen Eichholz verloren haben. Leider fehlte uns in diesen Spielen die Ruhe und Konzentration. Der Sieg gegen die HSG tut der Mannschaft gut und als nächstes wollen wir im Nachholspiel gegen Kisdorf die Niederlage wieder gut machen“, sagte Klinkmüller.

Das Nachholspiel gegen Kisdorf wird am Freitag (1. März) ab 18.30 Uhr in Travemünde ausgetragen.

Es spielten für den TSV Travemünde:
Im Tor: Max Gündling, Maximilian Radtke.
Im Feld: Luka Klähn (3), Jannis Rock (14), Jan Bergmann (5), Lasse Eddelbüttel (2), Mattis Richter (2), Julian Betz (10) und Alexander Massa (1).


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK