Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.03.2019, 05:50 Uhr  //  Fußball

Wie beim FC Bayern: VfB-Kicker gehen zum Boxen

Wie beim FC Bayern: VfB-Kicker gehen zum Boxen
 oH (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck –  Am Dienstag ging es für die Regionalliga-Fußballer des VfB Lübeck auf fremdes Terrain. Treffpunkt war am Vormittag der Boxclub Lübeck, wo Trainer Tolga Tanriverdi die Kicker auf Vordermann brachte. 18 Spieler des Tabellenzweiten gaben so ihre Trainingseinheit im Ring ab. „Das war gut und alle haben mitgezogen. Nach dem Spiel vom Wochenende hat man schon gesehen, dass die Knochen etwas müde waren, aber zwei Jungs könnten sofort in den Ring steigen und boxen. Sie haben wirklich Talent“, sagt Tanrviderdi zu HL-SPORTS.  Dabei ist das keine einmalige Sache gewesen, denn die Grün-Weißen sollen öfter kommen. „Wir sind Kooperationspartner des VfB Lübeck und sprechen den Trainingsplan ab. Die anaeroben Einheiten sind gut für den Körper der Fußballer und bieten vor allem eine gesunde Abwechslung. Beim FC Bayern München sieht man die Fußballer auch öfter im Boxwerk“, sagt er abschließend. Lustig sollte es sein und da gehörte am Ende auch ein kleines Sparring mit dem Cheftrainer dazu.

Der VfB muss fit bleiben, denn die Meisterschaft ist noch nicht entschieden. Am kommenden Wochenende ist frei, dafür kommt am Montag (11.3.) um 20.15 Uhr der Hamburger SV II auf die Lohmühle. Die Partie wird live bei Sport1 im Fernsehen übertragen. Zwei Wochen später ist die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl wieder am Montag (25.3.) dran, dann gegen den TSV Havelse (auch im TV).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK