Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.03.2019, 08:57 Uhr  //  Fußball

Landesliga: Phönix startet Aufholjagd - Lübecker Duell am Rugwisch

Landesliga: Phönix startet Aufholjagd - Lübecker Duell am Rugwisch
 Lobeca/Felix Schlikis (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der erste komplette Spieltag 2019 steht am Wochenende auf dem Programm. Der in der Winterpause deutlich verstärkte 1. FC Phönix Lübeck startet seine Jagd auf die beiden Top-Teams aus Oldenburg und Reinfeld mit einem Auswärtsspiel in Hartenholm, wo die Monte-Kicker am vergangenen Wochenende ihr Nachholspiel verloren. Travemünde selbst hat mit dem FC Dornbreite einen schweren Gegner zu Gast am Rugwisch. Beide Trainer zeigen Respekt vor dem Gegner. Der Lübecker SC startet bereits mit einer richtungsweisenden Partie gegen das Schlusslicht aus Wankendorf. Ein Sieg ist da fast Pflicht.

Stimmen zu den Spielen des 20. Spieltages:

TuS Hartenholm - 1. FC Phönix Lübeck (Sa., 15.30 Uhr, Timm-Schott-Weg)
Dirk Brestel (Phönix): „Wir freuen uns auf das erste Punktspiel in 2019, vorausgesetzt der Wettergott spielt mit und lässt ein Spiel in Hartenholm zu. Hartenholm und wir spielten eher eine durchwachsene Vorbereitung, konnten aber am letzten Wochenende unsere Pflichtspielaufgaben positiv gestalten. Beide Mannschaften haben ihre Ziele klar definiert. Hartenholm will schnellstmöglich aus dem Tabellenkeller und wir möchten den Druck auf die ersten beiden Plätze solange wie möglich hochhalten. Eigentlich gute Voraussetzungen für eine interessante Partie. A. Hammerschmidt kehrt nach seinem Auslandsaufenthalt zurück ins Team. Eine Option für die Startelf sehen wir aber bei ihm noch nicht. D. Thiel und J. Jahncke werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen, machen aber in jeder Trainingseinheit Fortschritte, sodass wir guter Hoffnung sind, sie in den kommenden Spielen einsetzen zu können.“

TSV Travemünde - FC Dornbreite (Sa., 16.15 Uhr, Ivendorfer Landstraße)
Axel Junker (TSV): „Wir haben mit Dornbreite einen dicken Brocken zu Gast. Der FCD hat zwar unheimlich viel Qualität an Bord, aber wir sind - denke ich - besser beraten, auf uns zu schauen. Eine gewisse Konsequenz vorm Tor wäre sicherlich von Vorteil, um etwas daheim behalten zu können.“

Sascha Strehlau (FCD): „Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast in Travemünde. Wir müssen dort eine konzentrierte und vor allem engagierte Leistung abrufen, ansonsten wird es sehr schwer etwas mitzunehmen. Kader-technisch sieht es nicht so gut aus. Erik Karlberg und Kevin Ellwart sind verletzt. Jiyan Capli hat sich für vier Wochen in den Urlaub verabschiedet. Fragezeichen stehen hinter Ole Schließer, Alexander Lening und Michael Tietz, die erkrankt oder angeschlagen sind. Trotzdem wollen wir gewinnen.“

Lübecker SC - TSV Wankendorf (So., 13 Uhr, Thomas-Mann-Straße)
Andreas Beyer (LSC): „Wir sind froh, dass es endlich wieder los geht. Wir haben gut gearbeitet und sind top motiviert, im Heimspiel gegen die direkte Konkurrenz die Punkte bei uns zu behalten. Anmerken muss man aber auch, das man nach einer so langen Pause nie so genau weiß, wo man steht. Wir hoffen aber, positiv aus den Startlöchern zu kommen. Verzichten müssen wir auf Jelle van der Engel (Ausland), Stefan Utescher und Tarik Baby (verletzt).“

Weitere Spiele:
Klausdorf - Schackendorf (Fr., 19 Uhr)
Molfsee - Reinfeld (Sa., 15 Uhr)
Schönkirchen - Siebenbäumen (So., 14 Uhr)
Eichede II - Pansdorf
Heikendorf - Oldenburg (15 Uhr)

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du im jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK