Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.03.2019, 15:03 Uhr  //  Fußball

Michael Hopp mit neuer Aufgabe

Michael Hopp mit neuer Aufgabe
 Objectivo (Archiv) (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Kiel – Der ehemalige Zweitliga-Profi Michael Hopp (Foto) schließt sich als Verbandssportlehrer dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) an. Ab Montag (11. März) unterstützt der 38-Jährige im Rahmen einer halben Stelle den Sportlichen Leiter des SHFV, Björn Rädel, sowohl in der Betreuung der Junioren-Landesauswahlmannschaften als auch in der Trainerausbildung. Bis zuletzt war Hopp als Sportvorstand beim Regionalligisten VfB Lübeck tätig, der bis zum 30. Juni 2019 bestehende Vertrag mit dem VfB wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

„Ich bin ja ein Kind des SHFV, habe alle Landesauswahlmannschaften durchlaufen. Vor genau zwanzig Jahren habe ich mit der schleswig-holsteinischen U19-Landesauswahl die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Insofern schließt sich jetzt für mich ein Kreis. Ich freue mich sehr darauf, sowohl mit den Talenten als auch mit den Trainern zu arbeiten. Das ist eine tolle Herausforderung für mich und eine schöne Möglichkeit, nochmals meinen Horizont zu erweitern“, sagt der Lübecker.

„Wir sind sehr froh, mit Michael Hopp einen so erfahrenen und kompetenten Trainer für unser Team gewonnen zu haben. Er war der Wunschkandidat unseres Sportlichen Leiters, und wir sind sicher, dass wir die Talentförderung im SHFV mit ihm noch weiter voranbringen werden“, freut sich Uwe Döring, Vizepräsident Qualifizierung und Soziales im SHFV, über den „Neuzugang“.
 
Hopps Laufbahn als aktiver Fußballspieler führte ihn über den VfB Lübeck zu Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiß Erfurt und zum KFC Uerdingen. Nach seinem Karriereende arbeitete Hopp als Cheftrainer der U23 sowie der ersten Mannschaft des VfB Lübeck, beim VfB wie auch beim FC Hansa Rostock war er zudem als Leiter der Scouting-Abteilung aktiv.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK