Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2019, 00:01 Uhr  //  Fußball

HSV: Neue Zeiten - Run und Push auf Lilien

HSV: Neue Zeiten - Run und Push auf Lilien
 Lobeca/Freitag (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg - Hannes Wolf (Foto) hat beim Hamburger SV neue Zeiten eingeführt. Das Training nach den beiden freien Tagen beginnt nach zwei freien Tagen für die Mannschaft nach dem 4:0-Derby-Sieg beim FC St. Pauli am Mittwoch um 13 Uhr. Der Chefcoach des Tabellenzweiten will sich damit an den Anstoßzeiten orientieren. Am Sonnabend kommt Darmstadt 98 in den Volkspark. Mit dabei: Dimitrios Grammozis (HSV-Spieler von 1998 bis 2000). Der will sich mit seinem Team teuer verkaufen, sagt: „Wir wollen den Rückenwind aus dem Kiel-Spiel mitnehmen. Wir wissen, dass es keine leichte Aufgabe wird. Aber warum sollen wir nicht in Hamburg bestehen? Ich bin da sehr positiv.“ Die Lilien gewannen am vergangenen Wochenende 3:2 gegen Holstein. Für das Spiel wurden bereits 52.000 Karten verkauft. Die Rothosen rechnen mit einem ausverkauften Haus. „Wir freuen uns auf jedes Heimspiel, aber auf dieses schon besonders. Zum einen, weil wir den Derbysieg-Rückenwind ausnutzen wollen und zum anderen, weil wir zuletzt viele Abendspiele hatten, was für die Fans nicht immer leicht ist. Daher freuen wir uns sehr auf ein volles Volksparkstadion. Für unsere junge Mannschaft ist es eine riesengroße Hilfe, wenn das Haus voll ist und die Zuschauer als unser zwölfter Mann agieren. Das gibt einen absoluten Push“, sagt Wolf.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK