Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.03.2019, 07:29 Uhr  //  Fußball

„Es wird zur Sache gehen“ – VfB reist früh nach Hannover an

„Es wird zur Sache gehen“ – VfB reist früh nach Hannover an
 Lobeca/Raasch (Bild) sr (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – VfB-Herz, was willst du mehr? In der Regionalliga Nord eilt der Traditionsverein von Erfolg zu Erfolg, ist seit 658 Minuten ohne Gegentreffer. Schade eigentlich, dass sich das im aktuellen Tabellenbild nicht noch positiver bemerkbar macht, da Tabellenführer Wolfsburg II sich ebenso im Flow befindet und mit neun Zählern Vorsprung (leider) die Nase weiter deutlich vorn hat. Sei es drum, weiter geht es, VfB! Am Sonnabend nun zunächst zur Reservemannschaft von Hannover 96 (Anpfiff 13 Uhr). Dort möchte der Tabellenzweite gerne den nächsten Triumph feiern, reist deshalb schon am Freitag in die niedersächsische Landeshauptstadt und übernachtet dort im Hotel. „ Wir wollen da kein Risiko eingehen, womöglich im Stau stehen am Spieltag. So wie in der Hinrunde bei der Partie in Havelse geschehen“, klärt Rolf Martin Landerl auf, der sich nun nach dem knappen Heimspielsieg in der Vorrunde gegen Hannover 96 II wieder auf eine enge Kiste einstellt. „Die haben ja schon drei Spiele in Folge nach der Winterpause gewonnen, sind gut drauf. Auch das Hinspiel haben die sicherlich nicht vergessen. Da haben wir ja nicht nur nach einem 0:1 noch 2:1 gewonnen, sondern es musste unter anderem deren Co-Trainer nach einer Rudelbildung vorzeitig auf die Tribüne. Uns ist also bewusst, dass das hitzig werden könnte, es dort zur Sache geht.“  


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK