Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.03.2019, 21:01 Uhr  //  Fußball

Nach der 0:4-Pleite im Hinspiel soll jetzt richtig gegenhalten werden

 Nach der 0:4-Pleite im Hinspiel soll jetzt richtig gegenhalten werden
 sr (Bild) sr (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Das geplante Auswärtsspiel beim TSB Flensburg fand am letzten Wochenende nicht statt. So kommt die Reservemannschaft des VfB Lübeck nun in den Genuss, so das Wetter mitspielt, das zweite Heimspiel (nach dem Gastspiel des SC Weiche Flensburg 08) in Folge zu bestreiten, empfängt am Sonnabend (14 Uhr) auf dem Buniamshof(?) Frisia 03 Risum-Lindholm.  Ein Team, gegen das sich der Nachwuchs der Lübecker im Hinspiel nicht mit Ruhm bekleckerte, sich den Schneid abkaufen ließ und am Ende sogar eine 0:4-Pleite kassierte. Für Serkan Rinal Vergangenheit. „Das ist jetzt ein neues Spiel, indem wir an die gut zweite Halbzeit zuletzt gegen den SC Weiche anknüpfen wollen. Gelingt uns das – und nur dann – werden wir auch etwas erreichen“, weiß der VfB-Coach.   

22. Spieltag (16. bis 17. März)
Heider SV - SV Todesfelde (Sa., 14 Uhr)
TSV Schilksee - TSV Kropp
VfB Lübeck II - SV Frisia 03  
NTSV Strand 08 – SC Weiche Flensburg 08 II
TSV Bordesholm - PSV Neumünster (Sa., 15 Uhr)
SV Eichede - Eutin 08  (So., 14 Uhr)
VfR Neumünster - TSV Lägerdorf
Inter Türkspor Kiel - TSB Flensburg (So., 15 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK