Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.03.2019, 06:45 Uhr  //  Sportmix

LT-Damen gewinnen Kreisliga-Wettkampf im Turnen

LT-Damen gewinnen Kreisliga-Wettkampf im Turnen
 MG (Bild) PM/mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Die Stockelsdorfer Sporthalle im Rensefelder Weg war der Austragungsort für den ersten Kreisliga-Wettkampf in dieser Saison. Acht Turnteams aus Ostholstein und Lübeck zeigten ihre individuellen Kürübungen der Leistungsklasse 3 an den Geräten Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und am Boden. Dabei gewannen am Ende die jungen Damen der Lübecker Turnerschaft (146,85 Punkte, Foto) mit Jana Schiemann, Nika Giesenberg, Ellen Reising Novo, Joanna Bengtsson, Merle Steinbach und Brigitte Michaelis vor den Turnerinnen von Lübeck 1876 (146,15 Punkte) und dem PSV Eutin (144,50 Punkte). Der TSV Schlutup kam hinter dem TSV Kücknitz auf Platz 7.

Dieser Mannschaftswettkampf wird im Modus 6-4-3 ausgetragen, der das Auflaufen mit sechs Turnerinnen erlaubt, von denen vier pro Gerät turnen und die drei besten Wertungen in das Mannschaftsergebnis einfließen. Somit ist ein kleines Sicherheitspolster gegeben, sofern eine der vier Übungen nicht ganz so wie erwartet klappen sollte. Und trotzdem war schon etwas Spannung gemischt mit Neugier in der Halle zu spüren, als sich die 47 Turnerinnen im Alter von 10 bis 30 Jahren erwärmten und das eine oder andere Mal nach links und rechts schauten, um die „mitgebrachte“ Trainingsleistung schon vor dem eigentlichen Wettkampf besser einordnen zu können. Aber letztendlich entschieden die zehn Kampfrichterinnen über den Wert der Übungen, was sie auch mit der Tageshöchstnote von 13,7 Zählern für Joanna Bengtssons Bodenkür taten. Weiterer Höhepunkt war die Balkenübung von Stella Bülow (Lübeck 1876), die mit 12,75 Punkten belohnt wurde.

„Nun gilt es, die Kürübungen noch mit weiteren Schwierigkeiten zu spicken, um beim nächsten Kreisliga-Wettkampf am 7. September in Oldenburg wieder vorn mitmischen zu können“, so LT-Trainer Markus Gohlke nach der Siegerehrung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK