Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.04.2019, 18:02 Uhr  //  Fußball

Kreisliga: Keine Punkte für Lübecker Teams

Kreisliga: Keine Punkte für Lübecker Teams
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) yb (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Am vergangenen Spieltag war für die Lübecker Mannschaften in der Kreisliga Süd-Ost nichts zu holen. Am Sonnabend verlor der FC Dornbreite II auswärts beim SC Rönnau und setzt die Negativserie weiter fort. Auch mit einer deutlichen Niederlage kehrte der Kronsforder SV aus Hamberge zurück. Beim einstigen Herbstmeister konnte die Mannschaft von Trainer Patrick Hempel nichts ausrichten und rutscht dadurch auf den achten Tabellenplatz ab. Auch am Sonntag ging es erfolglos für die nächste Lübecker Mannschaft weiter. Der RWM musste sich im Heimspiel gegen den TSV Pansdorf II mit einem deutlichen 1:9 (1:3) geschlagen geben und wartet weiter auf einen rettenden Punktgewinn. Im Spiel am Koggenweg trafen dann zeitgleich der SC Buntekuh und TuS Lübeck aufeinander. Der angekündigte dezimierte Kader der Marlikicker trug zur hohen 1:6 Auswärtsniederlage (1:2) bei. Der SC Buntekuh hingegen hat durch diesen Heimsieg drei :wichtige Zähler errungen und rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor. Ebenfalls 6:1 verlor Viktoria 08 nach einer bisher ungeschlagenen Rückrunde. Olympia Bad Schwartau beendete am Rensefeld den Höhenflug von Viktoria und schiebt sich auf den siebten Platz. Der Türkische SV ist die nächste Mannschaft aus Lübeck, die die Punkte abgeben musste. Im Heimspiel gegen den Tabellenführer Ratzeburger SV verlor der TüSV mit 0:4 (0:1). Nicht ganz so deutlich unterlag Fortuna St. Jürgen dem MTV Ahrensbök. In einem spannenden und kämpferischen Spiel behielten die Ostholsteiner aber die Oberhand und Fortuna kehrte mit einer 1:2-Niederlage (1:1) an den Kalkbrenner zurück. 

Vergangene Spiele im Überblick

SC Rönnau – FC Dornbreite II 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Clausen (16.), 2:0 Buss (23.), 3:0 Buss (47.), 4:0 Rothbrust (58.)

Nico Westen (FCDII): „Rönnau ging als verdienter Sieger von Platz. Die Punkte müssen wir gegen andere Mannschaften holen.“

SV Hamberge – Kronsforder SV 5:0 (2:0)
Tore: 1:0 Lie (15.), 2:0 Beth (16.), 3:0 Beth (68.), 4:0 Bechler (86.), 5:0 Wenzel (90.)

Patrick Hempel (KSV). „Dem Gastgeber hat eine durchschnittliche Leistung gereicht, um uns klar zu besiegen. Eines der schlechtesten Spiele in dieser Saison von uns.“

Rot-Weiß Moisling – TSV Pansdorf II 1:9 (1:3)
Tore: 1:0 Karaguel (FE 16.), 1:1 Simon (23.), 1:2 Zimmermann (25.), 1:3 Keinz (FE 29.), 1:4 Runow (49.), 1:5 Prehn (76.), 1:6 Jankowski (77.), 1:7 Prehn (78.), 1:8 Prehn (88.), 1:9 Zimmermann (89.)

Mustafa Karagül (RWM): „Leider haben wir in der ersten und zweiten Halbzeit Phasen von zehn bis zwanzig Minuten gehabt, wo wir in der Defensiv nicht genug waren. Dadurch sind alleine in der ersten Halbzeit drei Tore entstanden und in der zweiten Halbzeit fünf Tore passiert.“

SC Buntekuh – TuS Lübeck 6:1 (2:1)
Tore: 1:0 Bolat (17.), 2:0 R. Hassan (23.), 2:1 Witt (41.), 3:1 Hoffmann (FE 56.), 4:1 R. Hassan (76.), 5:1 Hamann (80.), 6:1 Sharie (83.)

Nauzad Hassan (SC): „Endlich lieg unser Spiel wieder nach Wochen besser. Ich bin sehr zufrieden und auch einen großen Respekt an das Schiedsrichtergespann.“

Andi Burghammer (TuS): „Mit einem dezimierten Kader war heute in Buntekuh nicht mehr drin, obwohl es bis zur Pause noch gut aussah. Wir werden das Spiel abhaken und weitermachen.”

Olympia Bad Schwartau – Viktoria 08 6:1 (1:1)
Tore: 1:0 Cokaj (3.), 1:1 Stang (FE 12.), 2:1 Köster (58.), 3:1 Hahn (63.), 4:1 Kolbow (71.), 5:1 Pape (75.), 6:1 Jäger (76.)

Jan Mehlfeld (Olympia): „Am Ende ist der Sieg verdient; fällt aber etwas zu hoch aus. Viktoria hat uns bis zum 3:1 das Leben schwer gemacht, jedoch haben wir heute die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Viktoria weiterhin viel Erfolg für den Abstiegskampf.“

Marc Kliesmann (Viktoria): „Heute war irgendwie der Wurm drin. Wir waren zur keiner Zeit im Spiel und haben alles vermissen lassen. So schnell ist die Euphorie verpufft und der gefühlte Matchball verspielt. Bei unserem Restprogramm wird es nun richtig schwierig. Glückwunsch an Olympia, die das heute sehr gut gemacht haben.“

Türkischer SV – Ratzeburger SV 0:4 (0:1)
Tore: 0:1 Losch (1.), 0:2 Selke (59.), 0:3 Losch (60.), 0:4 Zander (FE 86.)

MTV Ahrensbök – Fortuna St. Jürgen 2:1 (1:1)
Tore: 1:0 Toth (21), 1:1 Drinkgern (31.), 2:1 F. Anders (52.)

Kenny Siggelkow (Fortuna): „Sehr schade, dass wir unsere Leistung und Einstellung aus der ersten Halbzeit in der Kabine gelassen haben. Ahrensbök wollte mit allen Mitteln gewinnen und das haben sie dann auch sehr verdient getan.“

TSV Kücknitz – ATSV Stockelsdorf (Dienstag, 17.5., 19.30 Uhr, Roter Hahn)

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK