Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.04.2019, 17:17 Uhr  //  Handball

Eigengewächs Axmann verlängert beim HSV Hamburg um zwei Jahre

Eigengewächs Axmann verlängert beim HSV Hamburg um zwei Jahre
 kbi (Bild) PM/kbi (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der Handball Sportverein Hamburg hat eine weitere Personalie für kommende Saison geklärt und den flexiblen Rückraum-Spieler Dominik Axmann (Foto #15) für zwei weitere Jahre unter Vertrag genommen. Der 19-Jährige ist seit 2015 im Verein und hat bereits in der A-Jugend-Bundesliga das Trikot des HSV Hamburg getragen.

In der laufenden Zweitliga-Saison ist er fester Bestandteil des Kaders und hat von Trainer Torsten Jansen schon viele Einsatzzeiten bekommen. „Dominik hat sich wahnsinnig gut entwickelt und wir sind fest davon überzeugt, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden“, sagt Trainer Jansen, der mit Axmann bereits in der U19 zusammenarbeitete, bei der der junge Buxtehuder zweimal Torschützenkönig der A-Jugend-Bundesliga wurde. In dieser Saison hat Axmann in 26 Spielen 56 Tore erzielt und war beim HC Elbflorenz mit neun Toren der Erfolgsgarant.

Er war auch sehr oft als Rechtshänder auf der rechten Rückraum-Position für Toto Jansen erste Wahl und Axmann stellte immer wieder unter Beweis, dass Trainer und Mannschaft sich auf ihn verlassen konnten. Das alles in seinem ersten Jahr in der ersten Herren des Vereins mit vielen Spielanteilen, was den 19-Jährigen besonders freut. „Ich bin sehr zufrieden mit meinen Einsatzzeiten in dieser Saison und bin sehr glücklich über das Vertrauen von Toto.“ Im Herbst will er ein Studium beginnen - Wirtschaftsingenieurswesen. Die Bewerbungsphase für den Studiengang an der Uni Hamburg beginnt aber erst im Sommer.

„Ich freue mich, dass es mit der Vertragsverlängerung geklappt hat und bin froh, auch die nächsten zwei Jahre hier spielen zu können“, sagt Axmann, der am heutigen Freitag aus dem Buxtehuder Elternhaus nach Hamburg gezogen ist. Bei aller Freude über die Vertragsverlängerung ist Axmann sich aber der kommenden Aufgaben bewusst: „Ich will mich hier in den nächsten Jahren noch weiterentwickeln. Aber erst einmal ist wichtig, dass wir in dieser Saison den Klassenerhalt schaffen! Und dann wollen wir uns in der Liga etablieren, um dann auch mal oben angreifen zu können.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK