Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.04.2019, 05:59 Uhr  //  Fußball

„Ein optimaler Spielverlauf“ - 1:0 war Brustlöser in Rehden

„Ein optimaler Spielverlauf“ - 1:0 war Brustlöser in Rehden
 Lobeca/Vogler (Bild) sr (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Auch der BSV Rehden konnte den Tatendrang des VfB Lübeck in der Regionalliga Nord nicht stoppen. Der fuhr mit dem 3:0 (1:0) in Niedersachsen den schon 9. Dreier in Folge ein und bleibt Tabellenführer VfL Wolfsburg II mächtig auf den Fersen.

HL-SPORTS „schnappte“ sich nach der Begegnung auf dem Rasen in Rehden und nach den Feierlichkeiten mit den rund 150 mitgereisten VfB-Anhängern Tim Weißmann (Foto), der folgendes sagte. „Über weite Teile hat man durchaus gemerkt, dass der BSV nicht zu Unrecht so eine Serie vorher hatte. Mit dem 1:0 haben wir aber viel mehr Sicherheit in unsere Aktionen bekommen - das war ein Brustlöser.“ Das 2:0 kurz nach Widerbeginn habe dann den Willen beim Gegner gebrochen. „Das war natürlich insgesamt gesehen ein optimaler Spielverlauf, der zu einem verdienten, deutlichen Sieg beitrug.“

Im nächsten Match am Mittwoch in Hannover muss Weißmann allerdings aufgrund der kassierten fünften Gelben Karte zwangspausieren. „Das ist natürlich ärgerlich, dass ich gerade gegen meinen Ex-Club nicht dabei sein kann.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK