Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.04.2019, 10:29 Uhr  //  Fußball

Rabenschwarzer Tag für die FSG

Rabenschwarzer Tag für die FSG
 Lisa Bergmann (Bild) sra (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Einen rabenschwarzen Tag erwischte die FSG Ratekau-Sereetz in der Frauen-Oberliga bei der SSG Rot-Schwarz Kiel. Nach langer Zeit der Abwesenheit stand wieder Maik Lietzau an der Seitenlinie. Nach der roten Karte für Ronja Bär aufgrund eines Handspieles, kämpfte die FSG in der Unterzahl. Bereits in der ersten Hälfte kassierten sie fünf Treffer. Die zweite Halbzeit nutzte der Gastgeber und erhöhte um weitere sieben Treffer. Mit einer 12:0-Niederlage trat der Gast der SG Ratekau-Sereetz Heimreise an.

SSG Rot-Schwarz Kiel – FSG Ratekau-Sereetz, 12:0 (5:0)
Tore: 1:0, 6:0, 11:0, 12:0 Thode (8., 59., 88., 89.), 2:0, 10:0 Meier (19., 87.), 3:0, 4:0, 5:0, 7:0, 8:0, 9:0 Dose (25., 32., 43., 62., 64., 73.)

Maik Lietzau (FSG Ratekau-Sereetz): „Ein gebrauchter Tag. Mit ohnehin nur elf Spielerinnnen aufgrund von Verletzungen und Krankheit war das Unterfangen ohnehin sehr schwer. Als Ronja dann nach sieben Minuten, aufgrund eines Nothandspiels rot sah, war das Schicksal schon fast besiegelt. Zu zehnt kämpften meine Mädels zwar Tapfer, aber die Kraft ließ Zusehens nach.
Jetzt gilt es für uns, das Spiel und das vergangene halbe Jahr zu analysieren und neu anzusetzen..“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SSC Hagen Ahrensburg – TSV Vineta Audorf 2:1 (1:0)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK