Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.04.2019, 12:04 Uhr  //  Handball

Meisterschaft und Abstieg weiter spannend in der Landesliga Süd

Meisterschaft und Abstieg weiter spannend in der Landesliga Süd
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – In der Landesliga Süd der Männer hat die heiße Phase der Meisterschaft und des Abstiegskampfs begonnen, es sind noch zwei Spieltage zu absolvieren. Da es in der SH-Liga mindesten vier Absteiger gibt - die Liga wird von 15 auf 14 Mannschaften reduziert - gibt es auch in den Landesligen, die nach regionalen Gesichtspunkten zusammengesetzt sind, neben den drei Regelabsteigern mindestens einen weiteren Absteiger, der in einem Relegationsspiel zwischen den beiden Elften der LL Süd und LL Nord ermittelt wird.

Da durch die Absteiger aus der 3. Liga über die Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein und SH-Liga (gleitende Skala) es zu noch weiteren Absteigern in den Landesligen kommen kann, sind noch mehrere Mannschaften gefährdet. In dieser Betrachtung wird nur die LL Süd berücksichtigt, da HL-SPORTS diesen Bereich abdeckt.

Tabelle der Landesliga Süd der Männer:
Pl. Mannschaft Sp.   Punkte
1 HSG Tills Löwen 08 24   42 : 6
2 HSG Holsteinische Schweiz 24   41 : 7
3 MTV Lübeck 24   37 : 11
4 TSV Plön 24   30 : 18
5 SG Bordesholm/Brügge 24   28 : 20
6 Lübecker TS 24   27 : 21
7 TuS Lübeck von 1893 24   23 : 25
8 HSG Störtal Hummeln 24   21 : 27
9 SV Wahlstedt 24   20 : 28
10 HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 2 24   20 : 28
11 Büdelsdorfer TSV 24   14 : 34
12 HSG Ostsee Neustadt/Grömitz 2 24   13 : 35
13 HSG Wagrien 24   10 : 38
14 TSV Ellerau 24   10 : 38

Fett gedruckt die Regel-Abstiegsplätze

Die Meisterschaftsfrage entscheidet sich eventuell erst am letzten Spieltag, wenn der Tabellenzweite HSG Holsteinische Schweiz (41:7) auf den Tabellenführer HSG Tills Löwen (42:6) trifft. So hat der Spielplan um die Meisterschaft - und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die SH-Liga - ein wahres Endspiel vorgesehen. Der MTV Lübeck (37:11) kann sich noch sehr geringe Chancen auf Platz 2 ausrechnen, vorausgesetzt der Zweite verliert beide Spiele und der MTV gewinnt beide, da der direkte Vergleich für die Lübecker spricht.

Weder in Richtung Tabellenspitze noch zur Abstiegszone müssen sich die Mannschaften zwischen Platz 4 und Platz 10 Gedanken machen, es kann lediglich noch zu Verschiebungen in der Tabelle kommen. Das sind mit der Lübecker Turnerschaft (27:21), TuS Lübeck 93 (23:25) und dem SV Wahlstedt (20:28) die Mannschaften des Bereichs von HL-SPORTS.

Als erster Absteiger steht die HSG Wagrien mit derzeit 10:38 Punkten bereits fest. Bei noch zwei ausstehenden Spielen und vier Punkten Rückstand zum Büdelsdorfer TSV - auf Platz 11, dem ersten Nichtabstiegsplatz - ist der Abstieg nicht mehr zu verhindern, da Büdelsdorf im direkten Vergleich mit zwei Siegen die Nase vorn hat.

Insgesamt spielen drei Mannschaften die verbleibenden zwei Regelabsteiger unter sich aus, das sind der TSV Ellerau (10:38), die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz II (13:35) und der Büdelsdorfer TSV (14:34), da die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II (20:28) auf Platz 10 bereits sechs Punkte Abstand zu den gefährdeten Mannschaften hat. Dabei geht die Mannschaft, die sich vor dem Regelabstieg rettet aber mindestens in die Relegation gegen den Elften der Nord-Gruppe, um den zusätzlichen Absteiger auszuspielen. Platz 11 wird zusätzlich zum direkten Abstiegsplatz, wenn weitere Mannschaften - zu den vier Regelabsteigern - die SH-Liga verlassen müssen.

Das Fernduell um Platz 11 werden die HSG Ostsee N/G II und der Büdelsdorfer TSV austragen, auch hier kann der letzte Spieltag eventuell erst die Entscheidung bringen. Bei Punktgleichheit der beiden Kontrahenten haben die Büdelsdorfer im direkten Vergleich die Nase vorn, somit befindet sich die HSG nicht unbedingt im Vorteil, muss also in beiden ausstehenden Spielen alles in die Waagschale werfen, soll der direkte Abstieg verhindert werden.

Das bedeutet für die beiden letzten Spieltage sowohl in der Meisterschafts- wie auch in der Abstiegsfrage noch spannende Spiele.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK