Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.05.2019, 15:03 Uhr  //  Stormarn

KSV Stormarn veranstaltet erstes inklusives Sport-Spielfest

KSV Stormarn veranstaltet erstes inklusives Sport-Spielfest
 KSV (Bild) PM/mik (Text) // www.hlsports.de


Bargteheide - Das „Sport-Spielfest inklusiv“ findet am 12. Mai in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle in Bargteheide statt. Diese Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Sport für alle“ gibt vielen Sportler/innen mit und ohne Behinderung aus dem Kreis Stormarn die Möglichkeit, sich und ihre Sportart vor einer großen Kulisse zu präsentieren. Die Athleten/innen zeigen nicht nur die verschiedenen Sportarten, sondern laden gleichzeitig die Zuschauer ein, aktiv mitzumachen und die Sportangebote auszuprobieren.

Das Programm startet mit einer gemeinsamen Aufwärmaktion für alle Teilnehmer und Besucher: Die größte Schwungtuchaktion im Kreis Stormarn. So kommen schon zu Beginn alle Sportler/innen in den Genuss, gemeinsam Sport machen zu können. Anschließend präsentieren Sportler/innen vom Ahrensburger TSV ein breites Angebot, das von vielen kleinen Sport- und Spaßspielen, über den spektakulären Rollstuhlbasketball, bis hin zu einer bewegungslustigen Tanzgruppe reicht. Der Hoisbütteler SV gewährt den Zuschauern einen Einblick in die Sportart Floorball, und lädt alle Gäste herzlich ein, aktiv mitzuspielen. Zudem präsentiert der TSV Trittau eine dynamische Leichtathletikgruppe und die Athleten/innen vom Bargfelder SV zeigen den Zuschauern, worauf es beim Jiu Jitsu ankommt. Der Schützenverein aus Bargteheide ist auch vor Ort, und ermöglicht den Besuchern, sich an einer Lichtschießanlage, ähnlich einer Biathlonanlage, wie man sie aus dem Fernsehen kennt, auszuprobieren.

Eine Rollstuhlfahrerin des Schützenvereins wird die Aktion anleiten, und demonstrieren, wie man trotz Handicap Sport machen kann. In der Pause führt ein Zauberer all seine magischen Tricks vor und bietet den Zuschauern eine unterhaltende Show. Abgerundet wird das „Sport-Spielfest inklusiv“ durch eine gemeinsame Abschlussaktion, bei der nochmal alle Sportler/innen zusammenkommen.

Neben den sportlichen Aktivitäten, wird es eine vom Landessportverband gestellte Hüpfburg geben, auf der sich die Kinder austoben und Spaß haben können. Für die experimentierfreudigen Besucher bietet der Hamburger Airport einen Surf-Simulator an. Eine super Möglichkeit, eine neue Sportart auszuprobieren.

Die Idee eines inklusiven Sport-Spielfestes entstand im Rahmen des Übungsleiter-Cafés im September 2018. Der Kreissportverband Stormarn griff diese Idee auf und organisierte ein Fest, bei dem Sportler/innen mit und ohne Behinderung zusammenkommen und gemeinsam Sport treiben. Zusammen mit den beteiligten Vereinen konnte ein vielversprechendes Programm erarbeitet werden, bei dem viele und abwechslungsreiche Sportangebote präsentiert werden. Gemeinsames Sport treiben von Menschen mit und ohne Behinderung vermittelt Werte wie Fairness, Respekt, Toleranz und ein verstärktes Miteinander. Das „Sport-Spielfest inklusiv“ bestätigt den Erfolg des Projektes „Sport für alle“, da es zeigt, wie viele tolle und vielfältige Angebote bereits durch das Projekt entstanden sind, und dass bereits viele Menschen mit und ohne Behinderung den Weg zum inklusiven Sport gefunden haben. Neben den sportlichen Attraktionen, werden die Leichtathleten/innen des TSV Trittaus für ihren sportlichen Ehrgeiz und Erfolg im deutschen Sportabzeichen geehrt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK