Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.05.2019, 19:31 Uhr  //  Stormarn

Reinfeld zieht Kopf aus der Abstiegs-Schlinge

Reinfeld zieht Kopf aus der Abstiegs-Schlinge
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) kbi (Text) // www.hlsports.de


Reinfeld – Nach dem 39:30 (17:15)-Sieg gestern (2.5.) im Nachholspiel gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen hat der SV Preußen Reinfeld die Kurve zum Klassenerhalt bekommen. Nun kann die Mannschaft von Trainer Detfred Dörling am Sonntag (5.5.) um 15 Uhr beruhigt zum letzten Saisonspiel zur noch abstiegsbedrohten SG Bergedorf VM reisen und sich mit einem Sieg in der Abschlusstabelle noch auf Platz 6 verbessern.

Frauen
Nach dem Spielverzicht des AMTV Hamburg gegen den MTV Heide ist der MTV nun endgültig Meister und Aufsteiger in die 3. Liga, was nach dem Aufstieg in die OL den Durchmarsch bedeutete. Um den letzten Abstiegsplatz gibt es am letzten Spieltag noch ordentlich Gedränge. Nachdem der SV Preußen Reinfeld gestern mit dem 39:30 (17:15) gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen den Kopf schon aus der Schlinge gezogen hat, blieben noch vier Kandidaten im Rennen, um den letzten Abstiegsplatz. So bergen die letzten Spiele noch ordentlich Spannung.

SV Preußen Reinfeld - HSG Holstein Kiel/Kronshagen 39:30 (17:15)
Im Spiel gegen den Tabellennachbarn und Mitstreiter um den Klassenerhalt hat der SV Preußen Reinfeld, nach ausgeglichener erster Halbzeit, verbuchte am Ende mit 39:30 das bessere Ende für sich. Mit diesem Sieg verscheuchten die Reinfelderinnen das Abstiegsgespenst und verbesserten sich - dank einer guten zweiten Hälfte - mit 20:26 Punkten auf Platz 7.

Torschützen für den SV Preußen Reinfeld:
Rika Tonding (9/1), Laura Beth (8/3), Jacqueline Heins (8), Kristin Schröder (5), Kerstin Albrecht und Laura Hirt (je 4), Lina Tonding (1)

SG Bergedorf VM - SV Preußen Reinfeld (Sonntag, 15 Uhr, Hamburg, Ladenbeker Furtweg)
Nach dem Erfolg am Donnerstag über die HSG Holstein Kiel/Kronshagen kann der SV Preußen Reinfeld bei der ebenfalls noch vom Abstieg bedrohten SG Bergedorf VM beruhigt aufspielen. Allerdings hat die Mannschaft von Detfred Dörling nun Blut geleckt und will die Saison mit einem Sieg auf dem noch versöhnlichen sechsten Platz abschließen.

Alle Spiele des letzten Spieltages in der Übersicht:
Frauen
AMTV Hamburg - MTV Heide 0:0 (2:0 Punkte für den MTV Heide)
SV Preußen Reinfeld - HSG Holstein Kiel/Kronshagen 39:30 (17:15)
TSV Altenholz - TuS Esingen (So., 5.5., 15 Uhr)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen - ATSV Stockelsdorf (So., 5.5., 15 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen - AMTV Hamburg (So., 5.5., 15 Uhr)
MTV Heide - FC St. Pauli (So., 5.5., 15 Uhr)
SG Bergedorf VM - SV Preußen Reinfeld (So., 5.5., 15 Uhr)
SG Wilhelmsburg – TSV Ellerbek (So., 5.5., 15 Uhr)

Männer
TSV Hürup - FC St. Pauli (So., 5.5., 17 Uhr)
THW Kiel II - AMTV Hamburg (So., 5.5., 17 Uhr)
VfL Bad Schwartau U23 - SG WIFT Neumünster (So., 5.5., 17 Uhr)
HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve - TuS Esingen (So., 5.5., 17 Uhr)
MTV Herzhorn - HSG Eider Harde (So., 5.5., 17 Uhr)
TSV Ellerbek - SG Hamburg-Nord (So., 5.5., 17 Uhr)
HG Hamburg-Barmbek - HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (So., 5.5., 17 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK