Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2019, 08:54 Uhr  //  Fußball

Landesliga: Phönix vor Aufstieg - Travemünde und LSC vor Klassenerhalt

Landesliga: Phönix vor Aufstieg - Travemünde und LSC vor Klassenerhalt
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Der 28. Spieltag beginnt am Freitagabend mit dem Gastspiel des TSV Travemünde beim TSV Pansdorf. Für die Gäste ist es die Chance, den Klassenerhalt zu schaffen. Die Gastgeber ihrerseits wollen den 4. Platz unbedingt halten.

Der FC Dornbreite empfängt am Sonnabend den Absteiger aus Schönkirchen. Hier geht es nur noch um die Platzierung, der FCD hat Platz 5 im Visier.

Zeitgleich spielt der 1. FC Phönix Lübeck gegen Eidertal Molfsee. Die Gäste können noch unten rein rutschen. Phönix kann mit einem Sieg den Aufstieg fast perfekt machen. Dann könnte Reinfeld nur noch mit einem Sieg rechnerisch die Entscheidung vertagen.

Im Kellerduell beim stark abstiegsbedrohten SV Schackendorf will der Lübecker SC das Abstiegsgespenst verscheuchen. Eine extrem wichtige Begegnung für beide Teams.

TSV Pansdorf - TSV Travemünde (Fr., 18.30 Uhr, Techauer Weg)
Axel Junker (TSVT): „Was gibt es schöneres als ein Freitagabendspiel in Pansdorf, in dem du aus eigener Kraft den Klassenerhalt fix machen kannst? Vor der Saison und zur Winterpause haben uns viele schon als Absteiger gesehen. Die Jungs haben in der Rückrunde toll gearbeitet und wollen sich jetzt mit einem Sieg in Pansdorf belohnen. Witt wird privat verhindert sein. Bei Kornberger (Arbeit) und Piesker (angeschlagen) hoffen wir noch.“

FC Dornbreite - Concordia Schönkirchen (Sa., 15 Uhr, Steinrader Damm)
Sascha Strehlau (FCD): „Sonnabend erwarten wir Schönkirchen am Steinrader Damm. Leider ist unsere Personaldecke ziemlich dünn. Es fallen zusätzlich auch noch Dennis Wehrendt und Marcel Venzke aus. Ein Heimspiel, ein Team und wir werden alles rausholen und wollen gewinnen.“

1. FC Phönix Lübeck - Eidertal Molfsee (Sa., 15 Uhr, Travemünder Allee)
Dirk Brestel (FCP): „Aufgrund der überraschenden und völlig unverhofften Niederlage der Reinfelder am vergangenen Spieltag gegen Wankendorf, können wir erstmals in dieser Saison den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen. Die Niederlage des Konkurrenten sollte aber Mahnung genug für uns sein, nicht nachlässig zu werden und die Konzentration weiterhin hochzuhalten. Wir haben noch genau drei Endspiele, die wir erfolgreich für uns gestalten wollen. Molfsee hingegen kann befreit aufspielen, da sie weder mit Auf- noch Abstieg etwas zu tun haben. Leider ist die Saison für M. Saar beendet. Eine Untersuchung beim Mannschaftsarzt Dr. Ludwig ergab einen Riss des Innenmeniskus, Operation in der nächsten Woche. L. Lehwald stieg dafür wieder in das Mannschaftstraining ein. Weitere Verletzungen haben wir aktuell nicht zu beklagen.“

SV Schackendorf - Lübecker SC (So., 15 Uhr, Am Sportplatz)
Andreas Beyer (LSC): „Wir wollen den nächsten Schritt machen in Richtung Klassenerhalt, wohl bewusst, dass Schackendorf seine Chance hierauf ebenfalls wahren will. Wir haben einige angeschlagene Akteure, aber jeder wird sich in den Dienst der Mannschaft stellen und auf die Zähne beißen, um das Saisonziel zu erreichen.“

28. Spieltag:
Pansdorf - Travemünde (Fr., 18.30 Uhr)
Dornbreite - Schönkirchen (Sa., 15 Uhr)
Oldenburg - Klausdorf
Phönix - Molfsee
Schackendorf - Lübecker SC (So., 15 Uhr)
Wankendorf - Eichede II
Siebenbäumen - Hartenholm
Reinfeld - Heikendorf

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du im jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK