Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2019, 12:01 Uhr  //  Fußball

Verbandsliga: Rutsche, Motivationsgiganten und wenig Leute

Verbandsliga: Rutsche, Motivationsgiganten und wenig Leute
 Lobeca/Raasch (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Drei Spieltage vor dem Saisonschluss ist in der Verbandsliga außer den beiden Direkt-Absteigern noch gar nichts entschieden. Nur für den SSV Güster, SSV Pölitz und SV Todesfelde II geht es noch um den direkten Klassenerhalt. An der Tabellenspitze wird es ein Lauenburger Finaleinlauf, denn Büchen (59 Punkte) und Breitenfelde (53) machen den Meister unter sich aus. Die Büchener haben allerdings noch ein Spiel mehr auf dem Konto, dürfen sich also keine Ausrutscher erlauben. Das Dreller-Team ist bei der Adler-Reserve zu Gast. Dort ist man auf das Schlimmste vorbereitet, wenn sich die Befürchtungen von Trainer Gabriel Lopes bewahrheiten sollten.

Um Platz vier kämpfen neben den Grönauern noch Sarau und Sereetz. Alle drei Clubs haben 42 Punkte. Die Eintracht sollte also in Eichholz gewinnen, um weiterhin eine gutes Ausgangsposition zu haben. Den Gastgeber plagen allerdings Personalprobleme.  

Stimmen zum Spieltag:

Eichholzer SV – Eintracht Groß Grönau (So., 13.30 Uhr, Guerickestraße)
Sebastian Wenchel (Eichholz): „Momentan ist es schwierig, wenig Leute... verletzt, krank, Arbeit, Urlaub... Am Sonntag gegen Grönau werden wir aber die Kräfte bündeln und alles raushauen. Der Zusammenhalt und die Stimmung sind momentan gut, das bringt echt Spaß.“

Dennis Keske (Grönau): „Am Sonntag treffen wir auf die Eichholzer, die zwar vergangene Woche gegen Ahrensburg verloren haben, davor aber auch vier Spiele in Serie gewinnen konnten. Für beide Teams wird es daher darum gehen wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen. Wir wissen um die Stärken von Eichholz auf dem engen Platz und werden von der ersten Minute wach sein, um etwas Zählbares mitzunehmen.“

TSV Schlutup – SG Sarau/Bosau (So., 15 Uhr, Palinger Weg)
Yogi Boller (Schlutup): „Am Wochenende kommt die SG Sarau/Bosau zum vorletzten Heimspiel an den Palinger Weg. Um von Wiedergutmachung vom vergangenen Wochenende zu sprechen,  wäre gegen diesen Gegner der falsche Ansatz. Aber, meine Mannschaft hat des Öfteren zwei Gesichter gezeigt. Mal schauen, welches Gesicht sie dieses Mal zeigt.“

SSV Güster – SC Rapid (So., 15 Uhr, Roseburger Str.)
Christian Arp (Rapid): „Wir fahren vom Druck her entspannt nach Güster, die ihrerseits noch Punkte im Abstiegskampf benötigen. Aber ich finde es gut von meinen Jungs, dass sie auch kurz vor Saisonende kein Motivationsproblem haben und weiterhin immer heiß auf Siege sind. "Motivationsgiganten" waren allerdings andere, am Dienstag auf großer Bühne. Und so wollen wir uns auch in diesem Spiel nichts von Pölitz nachsagen lassen und unser Bestes geben.“

1. FC Phönix II – Büchen-Siebeneichener SV (So., 15 Uhr, Travemünder Allee)
Gabriel Lopes (Phönix): „Die Favoritenrolle ist klar verteilt und wenn wir uns so präsentieren wie am vergangenen Sonntag, gibt es eine richtige Rutsche.“

Weitere Spiele:
Sereetzer SV – Breitenfelder SV (Sa., 16.30 Uhr)
SSV Pölitz – SV Todesfelde (So., 13 Uhr)
SSC Hagen Ahrensburg – VfL Tremsbüttel (17 Uhr)

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein...

Hier geht es zur Tabelle.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK