Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.05.2019, 08:14 Uhr  //  Fußball

Belt-Cup 2019: Gruppen stehen fest

Belt-Cup 2019: Gruppen stehen fest
 Lobeca/Marcus Kaben (Bild) PM SHFV/ar (Text) // www.hlsports.de


Nykøbing/Falster - Drei deutsche und drei dänische Teams treten im zweiten Jahr in Folge beim Belt-Cup gegeneinander an und wetteifern um den Titel des „Fehmarnbelt-Meisters" und eine Prämie von 30.000 Euro. Gespielt wird vom 5. bis 7. Juli im dänischen Nykøbing Falster.

Der Belt-Cup ist ein Fußballfest, das die Zusammenarbeit über den Fehmarnbelt hinweg vor dem Hintergrund der künftigen festen Verbindung zwischen den beiden Ländern feiert und stärkt. Premiere feierte das Turnier 2018 in Lübeck. In diesem Jahr wird es in der CM-Arena in Nykøbing Falster ausgetragen.

 

„Wir sind stolz, Gastgeber für den Belt-Cup sein zu dürfen, und hoffen, dass alle schöne Tage hier bei uns erleben. Fußball kann etwas ganz Besonderes. Er versammelt Menschen, die im Alltag völlig verschieden sind. Und das werden wir im Juli erleben, wenn Deutsche und Dänen sich zu einem Fußballfest und Unternehmen sich zum Austausch treffen", sagte John Brædder, Bürgermeister der Gemeinde Guldborgsund, anlässlich der Gruppenauslosung.

 

Der Belt-Cup baut auf einer starken Zusammenarbeit zwischen dem deutschen und dem dänischen Fußballverband auf, die in den kommenden Jahren mit dem Fehmarnbelt-Tunnel weiter wachsen wird.

 

„Der dänische Fußball hat von jeher in Deutschland und Schleswig-Holstein einen sehr guten Ruf, und die enge Nachbarschaft zu Dänemark ist geradezu prädestiniert für einen engen sportlichen und persönlichen Austausch, von dem beide Seiten profitieren", sagte Hans-Ludwig Meyer, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. „Die geplante Belt-Verbindung wird die Voraussetzungen schaffen, dass die Verbindungen zwischen den Menschen in der Belt-Region noch viel enger sein können, und dazu wollen wir als Schleswig-Holsteinischer Fußballverband einen wichtigen Teil beitragen."

 

„Der Belt-Cup 2019 ist das sichtbare Ergebnis einer Zusammenarbeit und Freundschaft, die in Rekordzeit entstanden ist. Wir haben vom ersten Augenblick an zu einem perfekten Zusammenspiel gefunden, und ich sehe unsere Mitarbeiter heute als Teil eines eingespielten und unzertrennlichen Teams, das auf dasselbe Ziel hinarbeitet, nämlich durch unseren Sport daran mitzuwirken, die deutsch-dänische Zusammenarbeit über den Fehmarnbelt hinweg auszubauen", sagte Gert Lundgaard, Vorsitzender des Dänischen Fußballverbands DBU in Lolland Falster.

Die Auslosung hat folgende Gruppen ergeben:

Gruppe A:

SV Eichede

Nykøbing FC

HB Køge

Gruppe B:

SV Todesfelde

Næstved Boldklub

VfB Lübeck

 

Während des Turniers steigt in der Stadt ein Fußballfest mit verschiedenen Veranstaltungen rund um den Belt-Cup. Unter anderem findet eine Wirtschaftskonferenz für Unternehmen statt, wo vor dem Hintergrund des Tunnelbaus neue Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zwischen deutschen und dänischen Unternehmen über den Fehmarnbelt hinweg diskutiert werden sollen.

 

 

 

Partner des Belt-Cup sind der DBU Lolland-Falster, Femern Belt Development, Guldborgsund Kommune, Business Lolland Falster, Femern A/S, der Schleswig-Holsteinische Fußballverband, der Verein HanseBelt und Baltic Facility Solutions.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK