Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2019, 21:35 Uhr  //  Fußball

War es das für den VfB Lübeck? – „Meine Burschen sind traurig“

War es das für den VfB Lübeck? – „Meine Burschen sind traurig“
 Lobeca/Raasch (Bild) sr/rk (Text) // www.hlsports.de


Flensburg – Das 0:0 bei Weiche Flensburg könnte dem VfB Lübeck am Freitagabend am vorletzten Spieltag der Regionalliga womöglich die letzten Titelträume gekostet haben (HL-SPORTS berichtete). Zwei Punkte Rückstand sind es auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg II, der am Sonnabend die Meisterschaft mit einem Sieg gegen den 1. FC Germania Egestorf-Langreder klarmachen kann. „Nach einer Phase des Abtastens, war es ein offenes Spiel, in der beide Mannschaften keine Fehler machen wollten. In der zweiten Halbzeit gab es ein ähnliches Bild. Wir haben am Ende versucht, noch ein bisschen mehr zu riskieren, aber der Ball wollte einfach nicht rein. Im Endeffekt war es eine gerechte Punkteteilung, die uns allerdings richtig weh tut. Meine Burschen sind traurig. Sie haben alles versucht“, sagte Lübecks Coach Rolf Landerl (Foto) nach der Begegnung. Seine Trainerkollege Daniel Jurgeleit sah die Partie ähnlich und meinte: „Wir mussten nicht gewinnen, das sah beim VfB anders aus. Nun sehen wir uns in 14 Tagen im Pokalfinale wieder.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK