Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.05.2019, 07:31 Uhr  //  Fußball

VfB-Kapitän Halke: „Ich hatte zwei Gedanken…“

VfB-Kapitän Halke: „Ich hatte zwei Gedanken…“
 sr (Bild) sr/rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Aus und vorbei der Traum für den VfB Lübeck im Jubiläumsjahr den Sprung in die 3. Liga zu schaffen? Es sieht alles danach aus, da die Grün-Weißen am Freitagabend bei Weiche Flensburg nicht über ein torloses Remis hinauskamen und in der Regionalliga vor dem letzten Spieltag zwei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg II (spielt am Sonnabend gegen Egestorf-Langreder und kann die Meisterschaft einfahren) haben.

VfB-Kapitän Daniel Halke (Foto) sagte bei HL-SPORTS: „Ich habe bei meiner großen Chance vor der Pause zu viel überlegt und hatte zwei Gedanken auf einmal. Entweder ich mach es selbst oder lege quer auf meinen mitgelaufenen Mitspieler. Da war die Chance noch vorbei. Vielleicht hätten wir schon früher offensiver spielen müssen, aber das können wir nun nicht mehr ändern. Es war den Spielanteilen entsprechend ein gerechtes Unentschieden, trotzdem ist es ärgerlich und bitter für uns, weil wir Wolfsburg weiter unter Druck setzen wollten. Das ist uns nun nicht unbedingt gelungen. Gerade in den vergangenen Tagen haben wir im Fußball schon viel erlebt. Vielleicht besteht ja doch noch eine kleine Hoffnung.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK