Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.05.2019, 01:24 Uhr  //  Fußball

Holstein: Abschiede und ein letzter Heimsieg

Holstein: Abschiede und ein letzter Heimsieg
 Fishing4/Krause (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Kiel – Kapitän David Kinsombi (Hamburger SV), Kingsley Schindler (1. FC Köln), Kenneth Kronholm (Chicago Fire), Laszlo Benes (Borussia Mönchengladbach), Mathias Honsak und Masaya Okugawa (RB Salzburg) und Aaron Seydel (Mainz 05) wurden als Abgänge im Sommer von den Fans vor dem Spiel von Holstein Kiel gegen Dynamo Dresden verabschiedet. Der 3:0 (1:0)-Sieg der Störche trug zur guten Stimmung bei. Kiel hat es geschafft in der zweiten Zweitliga-Saison bis fast zum Ende um den Aufstieg mitzuspielen. Gereicht hat es nichts und man steht vor dem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag allerdings auch wieder vor einem Neuanfang. Vermutlich wieder mit einem neuen Cheftrainer, denn Tim Walter wird aller Voraussicht zum VfB Stuttgart wechseln (HL-SPORTS berichtete). Er sagte nach dem Spiel: „Ich bin sehr, sehr zufrieden. Es war nach drei Niederlagen nicht so einfach für uns. Wir waren noch ein wenig traurig, dass es nicht für mehr gereicht hat. Wir wollten genau das weiter machen, was wir auch zuletzt gemacht haben, sprich den Gegner laufen lassen und Fußball spielen. Die Jungs haben große Freude gezeigt und es dem Gegner sehr schwergemacht. Das war ein toller Abschluss für die Zuschauer. Wir freuen uns über die drei Punkte und wollen auch in Bielefeld am kommenden Sonntag erneut gewinnen.“

Statistik:
Holstein Kiel – Dynamo Dresden 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Lee (19.), 2:0 Meffert (69.), 3:0 Wahl (77.)
Zuschauer: 12.712
Kiel: Reimann, Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh, Karazor, Mühling, Meffert, Lee (83. Benes), Okugawa (59. Honsak), Schindler (86. Sicker)
Dresden: Wiegers, Dumic, Ballas, Nikolaou, Ebert (67. Atilgan), Kreuzer, Löwe (59. Hartmann), Atik, Möschl, Röser, Duljevic (72. Hamalainen)

33. Spieltag:
Köln – Regensburg 3:5
Kiel – Dresden 3:0
Duisburg – Heidenheim 3:4
Berlin – Magdeburg 3:0
Ingolstadt – Darmstadt 3:0
Sandhausen – Bielefeld 0:3
St. Pauli – Bochum 0:0
Aue – Fürth 1:1
Paderborn – Hamburg 4:1



Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK