Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.05.2019, 13:29 Uhr  //  Sportmix

MTV-Damendoppel erreicht Halbfinale

MTV-Damendoppel erreicht Halbfinale
 Bjarne Andersen (Bild) PM BA/ar (Text) // www.hlsports.de


Oststeinbek - Beim 22. Oststeinbeker Badminton-Turnier am 11./12.5. waren auch Spielerinnen und Spieler des MTV Lübeck vertreten. Das Damen-Doppel kämpfte sich dabei bis in das Halbfinale vor.

 

Am Sonnabend war der MTV Lübeck mit Annika Dohme und Kavelynn Ing Tien Khaw für das Dameneinzel bereit. Die beiden überstanden souverän die Gruppenphase. Annika Dohme scheitert knapp im Achtelfinale. Kavelynn Ing Tien Khaw musste sich in einem hart umkämpften Spiel im Viertelfinale geschlagen geben.

 

Die beiden Mixed-Teams Felix Westmeyer und Ulrike Grave sowie Fabian Lindhorst und Laura Schumann zogen beide in die Hauptrunde ein, wo sie ein vereinsinternes Duell austragen mussten. In einem spannenden Spiel setzte sich das Mixed Westmeyer/Grave in drei knappen Sätzen durch. Durch das kraftraubende Spiel konnte das nachfolgende Viertelfinale jedoch nicht gewonnen werden.  So konnten die Spieler des MTV Lübeck gegen 23 Uhr die Heimfahrt antreten, um am nächsten Tag ihre Chancen im Doppel zu nutzen

 

Sonntag früh machten sich die Lübecker erneut auf den Weg nach Oststeinbek, um die Doppelkonkurrenz aufzumischen. Den Anfang machten die Herrendoppel, wo Bjarne Andersen und Fabian Lindhorst in die Hauptrunde einzogen. Das anschließende Achtelfinale wurde jedoch verloren. Vanessa Reisenberger und Larissa Hamann spielten ihr erstes Turnier. Die beiden konnten in einer starker Dreiergruppe ein Spiel für sich entscheiden, verfehlten aber den Einzug in die Hauptrunde auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses denkbar knapp.

 

Für die wohl größte Überraschung sorgte das Damendoppel Annika Dohme und Laura Schumann. Nach einem zweiten Platz in der Gruppenphase steigerten sich die beiden immer mehr und zeigten eine starke Leistung. In zwei hart umkämpften und spannenden Drei-Satz-Spielen sicherten sie sich den Einzug ins Halbfinale. Nach einem knappen ersten Satz ging die Partie jedoch verloren und auch im anschließenden Spiel um Platz 3 mussten die beiden der hohen Belastung Tribut zollen und belegten so Rang 4.

 

 

 

 

 

 

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK