Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.05.2019, 06:04 Uhr  //  Fußball

„Happy Integration Kids - Doppelpass ins Leben“

„Happy Integration Kids - Doppelpass ins Leben“
 Julia Maraun/oH (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Fußball-Integrations-Highlight für geflüchtete Kinder und Schüler/innen der Schule Tremser Teich. Hochmotivierte, begeisterte 29 Kinder erlebten einen abwechslungsreichen, unvergesslichen Kinderfußball-Event mit Herz Am vergangenen Freitagvormittag fand auf dem Kunstrasen des VfL Vorwerk in Lübeck der erste Integrationstag statt. Aus Deutschland stammende Schüler/innen und geflüchtete Kinder kickten gemeinsam unter Anleitung des DFB A-Lizenz-Trainers Jochen Bauer und des früheren Regionalliga-Spielers Danny Cornelius (VfB Lübeck, SV Meppen).

Hervorragend unterstützt wurden sie von Julia Maraun, der Fachleiterin Sport von der Schule Tremser Teich, und ihrem Team sowie dem VfL-Vereinsverantwortlichen Hans-Jürgen Peters mit seinem Team. Organisiert wurde dieser Integrations-Event von der Schule Tremser Teich, dem VfL Vorwerk, der Hansestadt Lübeck und der neu gegründeten „jb fairplay gGmbH“ in Kooperation mit dem VfB Lübeck sowie unterstützt vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband.

Das Ziel des Fußball-Integrationsprojektes mit dem Titel „Happy Integration Kids“ in Lübeck ist, die Kinder im Bereich Bildung in der Schule und im Sportsektor im Verein nachhaltig zu unterstützen. Ein besonderer Dank galt aus Sicht der Veranstalter den Förderern DFB-Stiftung Egidius Braun „2:0 für ein Willkommen“ und Lübecker Baumarkt, die diese spezielle Integrationsveranstaltung ermöglichten. Nachdem Initiator Jochen Bauer ein derartiges Integrationsprojekt bereits an über 15 Standorten in der Region Stuttgart, Hanau und Usingen mit großem Erfolg ins Leben gerufen hatte, brachte er mit seinem Team die Augen von 29 Schülern/innen von der Schule Tremser Teich im Alter von 6 bis 9 Jahren zum Strahlen. Frei nach dem Motto „Sport, bzw. Fußball, verbindet und überwindet alle Hindernisse“ übten die motivierten Kids von 9 Uhr bis 11.30 Uhr.

Die Begrüßung wurde von der Sportlehrerin Maraun, dem VfL-Vorstand Peters und Sven Theissen als VfB-Vereinsvertreter vorgenommen. Vor dem Training gab es für jede/n Teilnehmer/in ein Trikot und einen Fußball von einem Sportausstatter. Die Coaches Bauer und Cornelius sorgten mit ihrem abwechslungsreichen Trainingsprogramm für viel Spaß und Freude. Tatkräftig unterstützt wurden die Trainer während der gesamten Trainingseinheit von Hans-Georg Ganz und Uwe Escher, die die teilnehmenden Kinder begeisterten und künftig die wöchentliche Fußball-AG leiten werden. Dank der „leckeren“ Verpflegung von Stockelsdorfer Supermarkt, einem Lübecker Großunternehmen und der VfL-Vereinsgaststätte konnten sich die Schüler/innen stärken. Nach dem Training besuchten der VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor (TV-Experte und ehemaliger Fußball-Profi beim HSV und VfL Wolfsburg) und der VfB-Regionalliga-Spieler Sven Mende (ehemaliger DFB-Junioren-Nationalspieler) als Stargäste die teilnehmenden Kinder. Am Ende der Veranstaltung standen sie gerne für Fragen, Autogramme und Fotos den Schülern/innen zur Verfügung. In ihrer Anwesenheit erfolgte mit den weiteren Partnern Friedrich Thorn, als Bereichsleiter Schule und Sport der Hansestadt Lübeck, eine Feedback-Runde der teilnehmenden Kinder. Danach fanden die Reden der Partner/innen und die offizielle Scheckübergabe in Höhe von 500 Euro an den VfL Vorwerk für die nachhaltige Förderung der Kinder durch ein kontinuierliches Training in Kooperation von Schule und Verein statt. „Bei Interesse sind die teilnehmenden Schüler/innen in der VfL-Jugend herzlich willkommen, um aktiv in der Gemeinschaft Sport zu treiben. Ein weiteres Highlight war die Verteilung der Überraschungsschokolade vom deutschen Meister der Chocolatier Kevin Kugel, die er speziell für das
Integrationsprojekt kreiert hat“, lud Peters ein.

Der nächste Integrationstag findet voraussichtlich im Mai 2020 statt, um den Kindern neue Anreize zu schaffen und sie wieder zu begeistern. Am darauffolgenden Sonnabend durften sich die teilnehmenden Kinder in der Halbzeitpause des letzten Heimspiel des Regionalliga-Teams des VfB Lübeck gegen den VfL Oldenburg in einem Torschuss-Wettkampf messen, nachdem sie dem Publikum Ihren erlernten „Motivationsruf“ präsentierten. Zusätzlich stellte Bauer in einem Interview mit dem VfB-Stadionsprecher Birger Tralau das spezielle Fußball-Integrationsprojekt „Happy Integration Kids“ vor. Rundum eine tolle Sache!


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK