Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.06.2019, 11:21 Uhr  //  Football

Cougars gewinnen Derby auf der Lohmühle

Cougars gewinnen Derby auf der Lohmühle
 Bjarne Almstedt (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Die Atmosphäre stimmte - und das Ergebnis auch: Die Lohmühle bleibt für die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars ein gutes Pflaster. Nach zwei Siegen in der Saison 2013 gewannen die „Berglöwen“ auch sechs Jahre später ihren dritten Auftritt im größten Fußball-Stadion Schleswig-Holsteins. Vor rund 1400 Fans siegten die Cougars mit 21:7 (0:0) gegen die Hamburg Huskies. „Das war ein absoluter Team-Sieg“, freute sich Head Coach Mark Holtze. „Wir hatten eine sehr Defense-lastige erste Halbzeit und hatten dann auch ein bisschen das Glück, dass wir in Halbzeit zwei gleich einen Lucky Punch landen konnte. Insgesamt aber ein verdienter Erfolg“, so der Cheftrainer weiter, der sich vor allem auch über die lautstarken Fans an der Lohmühle freute.

Die Entscheidung im 25. Nord-Derby der beiden Teams fiel dabei erst 1:20 Minuten vor dem Ende. Linebacker Jan-Earl Beekhuis fing beim Stand von 14:7 an der Mittellinie einen Pass von Hamburgs Spielmacher Moritz Maack ab und trug den Ball bis kurz vor die Huskies-Endzone. Quarterback Quentin Williams erledigte mit einem kurzen Sprint in die Endzone den Rest.

Für Williams war es der zweite Touchdown des Tages.  Zu Beginn des dritten Viertels war erst der kanadische Running Back Aaron Milton der bis dato sehr kompakt stehenden Hamburger Abwehrreihe über 19 Yards zur Führung entwischt. Der von Holtze beschriebene Lucky Punch. Im anschließenden Kickoff Return eroberte Ilja Osiik einen Fumble von Hamburgs Returner  Jean-Claude Madin Cerezo - und unmittelbar danach rannte Williams zum ersten Mal in die Hamburger Endzone. Zwei Touchdowns binnen 33 Sekunden. Die Lohmühle feierte eine Party in rot-weiß.

Keine Punkte zur Halbzeit

Bis dahin war die Partie nämlich eher etwas für Defense-Liebhaber. Keiner Angriffsreihe wollte so richtig etwas gelingen - weil die Defense auf beiden Seiten eben extrem gut eingestellt war. Wobei die Cougars-Offense den Ball immer noch deutlich besser bewegte - und zwei Mal sogar kurz vorm Punkten stand. Einmal verhinderte eine Interception von Hamburg Lamont Crittendon allerdings Punkte, das zweite Mal verlor Spielmacher Williams kurz vor der Hamburger Endzone das Spielgerät. Dass es zur Halbzeit beim 0:0 blieb, war aber auch Jamie Dale zu verdanken. Der Amerikaner blockte in der Schlusssekunde des zweiten Viertels ein Field Goal von Hamburg Kicker Maurice Stubbe.

Im gesamten Spielverlauf kamen die Huskies ansonsten nicht einmal in die Nähe der Lübecker Endzone. Ein Beweis für die exzellente Arbeit der Cougars-Defense. Nur ein einziges Mal war sie nicht aufmerksam genug. Mit einem 75-Yard-Pass bediente Quarterback Maack seinen Receiver Madin Cerezo zum 14:7-Anschluss. Eine Phase, wo das Spiel noch einmal hätte kippen können, doch das Holtze-Team behielt einen kühlen Kopf.

Rückspiel in sieben Tagen

Kurios: Bereits in sieben Tagen kommt es zum Rückspiel beider Teams, dann im  Hamburger Hammer Park. Nicht mit dabei sein werden aller Voraussicht nach Receiver Alexander Osiik und Defensive Lineman Henrik Bunkenborg, die beide verletzt ausschieden. Ein Wermutstropfen an einem ansonsten fast perfekten Nachmittag.

Scoreboard
07:00 Aaron Milton 19 Yard Lauf (Kick Eric Schlomm)
14:00 Quentin Williams 22 Yard Lauf (Kick Eric Schlomm)
14:07 Jean-Claude Madin Cerezo 75 Yard Pass von Moritz Maack (Kick Maurice Stubbe)
21:07 Quentin Williams 5 Yard Lauf (Kick Eric Schlomm)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK