Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.06.2019, 08:59 Uhr  //  Fußball

FCD: „Zufrieden, wissen aber, wo wir ansetzen müssen“

FCD: „Zufrieden, wissen aber, wo wir ansetzen müssen“
 Lobeca/Michael Raasch (Bild) mik (Text) // www.hlsports.de


Lübeck - Tabellentechnisch gesehen ging die Saison 2018/2019 für den FC Dornbreite eher durchwachsen los, aber bereits ab dem sechsten Spieltag begann der Aufwind in den Bereich, in dem auch die Endplatzierung (6.) zu finden war. Die Offensive hielt durchaus mit den davor platzierten Teams mit, was man von der Defensive allerdings nicht behaupten konnte. Die und eine Schwächephase nach der Winterpause verhinderten eine bessere Platzierung, die durchaus möglich gewesen wäre.

FCD-Coach Sascha Strehlau zog gegenüber HL-SPORTS folgendes Fazit: „Wir sind mit dem 6. Tabellenplatz zufrieden, betrachtet man die ganze Saison mit allen Faktoren, die dazu gehören. Wir wissen, wo wir ansetzen müssen, um in der kommenden Saison noch erfolgreicher zu sein. Wir als erste Herren möchten uns auf diesem Wege bei allen Sponsoren, Gönnern und ehrenamtlichen Helfern bedanken und freuen uns schon auf die kommende Spielzeit.“

Der Kader für die Spielzeit 2019/2020 nimmt so langsam Form an. Folgende Wechsel sind momentan bekannt:

Abgänge: Michael Tietz, Norman Bierle (beide LSC), Niklas Burkhardt (Sereetzer SV), Lukas Jordan (Torwart-Trainer TSV Pansdorf), Jiyan Capli (Ziel unbekannt)

Zugänge: Torben Beyer, Lukas Görlitz (beide Phönix Lübeck), Cem Dumanli (A-Jugend JFV Hanse Lübeck), Jelto Focke Reuter (FC Mecklenburg Schwerin), Maximilian Leischner (zurück aus einjähriger Fußballpause).

Der FC Dornbreite nimmt am 1. Juli die Vorbereitung auf die neue Saison in Angriff.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK