Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2019, 06:13 Uhr  //  Fußball

Auftakt beim VfB, 150 Fans dabei, „Schweine-Einheit“ könnte kommen

Auftakt beim VfB, 150 Fans dabei, „Schweine-Einheit“ könnte kommen
 sr (Bild) sr (Text) // www.hlsports.de


Lübeck -  Bevor es am heutigen Dienstag mit einer Einheit am Vormittag, der Regionalligist ist ab 9 Uhr und in zwei Gruppen (die zweite Gruppe ab 10 Uhr) im Holmes Place (Fitness-Center) aktiv, dazu am Nachmittag (16 Uhr) auf dem Trainingsplatz an der Lohmühle weiter geht, bat Rolf Martin Landerl sein Team am Montag erst einmal zum Aufgalopp. 22 Spieler, darunter die fünf Neuverpflichtungen, Torwart Lukas Raeder (RW Essen), Angreifer Nikolas Hebisch (Viktoria Köln), Mittelfeldspieler Marcel Schelle (VfB Eichstätt), Mittelfeldallrounder Ryan Malone (Lok Leipzig) und Innenverteidiger Sören Lippert (1. FC Kaiserslautern II) waren vor Ort, absolvierten vor den 150 Zuschauern die erste Einheit. Nur Daniel Franziskus (nach Knie-OP), Cemal Sezer und Malte Schuchardt (beide Probetraining bei anderen Vereinen) standen nicht zur Verfügung. Und wie gefiel es den Akteuren auf dem Platz? HL-SPORTS fragte bei Ahmet Arslan nach, der folgendes Statement abgab. „So ganz befriedigend war das nicht für mich. Ich hätte gerne, auch weil es im Trainingsspiel 1:1 hieß, noch gerne länger gespielt“, so der Offensivallrounder, der auch noch gleich ergänzte, was in den nächsten Tagen zu erwarten sei. „Also grundsätzlich habe ich ja früher schon beides erlebt. Unter Slomka beim HSV wurde viel gelaufen, stand die Fitness im Vordergrund. Beim VfB, ich persönlich bevorzuge das auch, Einheiten mit dem Ball. Trotzdem ist uns klar, dass es sicherlich auch die eine oder andere „Schweine-Einheit“ geben wird. Doch auch das muss sein, um richtig fit zu werden.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK