Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.06.2019, 23:28 Uhr  //  Fußball

HSV: 2. Sieg, bittere Diagnose und fast 20 Millionen winken

HSV: 2. Sieg, bittere Diagnose und fast 20 Millionen winken
 Lobeca/Gettschat (Bild) rk (Text) // www.hlsports.de


Hamburg – Der zweite Auftritt des Hamburger SV ist nach dem 8:0-Sieg beim Meiendorfer SV am vergangenen Mittwoch auch am Sonnabend beim TSV Buchholz 08 für Dieter Hecking geglückt. Sein Team gewann mit 13:1 (5:0). Der 54-jährige Cheftrainer der Rothosen sagte danach: „Wir sind von Anfang an ein hohes Tempo gegangen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht. Im zweiten Durchgang haben wir viele weitere Tore erzielt und uns Selbstvertrauen geholt. Insgesamt war es ein runder Auftritt.“

Er setzte folgende Spieler ein: Mickel (46. Pollersbeck) – Gyamerah (46. Sakai), Moritz (68. Özcan), van Drongelen (46. David), Dudziak (46. Vagnoman) - Kinsombi (2. Jung / 46. Papadopoulos), Fein (46. Kittel), Özcan (46. Hunt) - Jatta (46. Narey) , Hinterseer (46. Wood), Samperio (46. Wintzheimer)

Tore: 0:1 Hinterseer (11.), 0:2 Jatta (12.), 0:3 Jatta (20.), 0:4 Fein (28.), 0:5 Fein (30.), 0:6 Wintzheimer (48.), 0:7 Narey (59.), 0:8 Wood (64.), 0:9 Wood (76.), 0:10 Hunt (79.), 0:11 Kittel (85.), 0:12 Wood (87.), 0:13 Kittel (88.), 1:13 Buzhala (90.)  

Für David Konsombi war der Einsatz bereits nach 90 Sekunden vorbei. Der Ex-Kieler zog  sich eine muskuläre Verletzung im rechten Oberschenkel zu. Wie schwer diese ist, ist noch offen.

Noch nicht dabei war der neuste Zugang bei den Rothosen, Tim Leibold. Der 25-jährige Linksverteidiger wurde bereits am Freitag vorgestellt, unterschrieb beim HSV einen Vierjahresvertrag und kommt vom 1. FC Nürnberg. „Ich bin voller Tatendrang, diesen neuen Schritt zu wagen und eine neue Herausforderung zu suchen. Ich habe in Nürnberg viel erlebt und hatte wirklich vier wundervolle Jahre. Nichtsdestotrotz bin ich jetzt sehr froh, beim HSV und insbesondere in diesem tollen Stadion zu spielen“, sagt er.

Ebenfalls „aussortiert“ wurde Douglas Santos. Der Brasilianer könnte schon bald für Zenit St. Petersburg auflaufen, wurde deswegen in Buchholz „geschont“. Die Russen bieten anscheinend 12 Millionen Euro für ihn.

Daniel Heuer Fernandes pausierte aufgrund muskulärer Probleme. Julian Pollersbeck war dagegen dabei, könnte aber auch bald weg sein. Hier scheint der FC Porto Interesse zu zeigen. Allerdings ist nach wie vor auch RB Salzburg in der Verlosung um den Torhüter. Möglich, dass der HSV dieses Mal ein gutes Geschäft macht. Für 3,5 Millionen kam „Polle“ vom 1. FC Kaiserslautern. Nun stehen 5 Millionen Euro Ablöse im Raum.

1,8 Millionen nehmen die Hamburger auf jeden Fall schon einmal ein. Hauptsponsor „Emirates“ verlängerte den Vertrag um weitere drei Jahre. Insgesamt könnte es also eine ertragreiche Woche für den Club werden…

Für die nächsten Tage bittet Hecking seine Mannschaft erst einmal wieder auf den Platz im Volkspark. Am 8. Juli geht es dann ins Trainingslager nach Österreich.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK