Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.07.2019, 12:00 Uhr  //  Fußball

Pansdorf im Mittelfeld

Pansdorf im Mittelfeld
 Sonja Jaacks (Bild) sra (Text) // www.hlsports.de


Lübeck – Der TSV Pansdorf startete in der Frauen-Landesliga mit einem 5:0-Sieg über den TSV Schönberg. Drei weitere Siege und zwei Remis sicherten Pansdorf 14 Punkte in der Hinrunde. Die Rückrunde war erfolgreicher. Hier verzeichneten die Damen von Stephan Mews und Nils Scholtz sieben Siege mit 21 Punkten. Platz sechs war dem Team sicher.

Verstärkung erhält Pansdorf durch Alina Renitz, welche von der sich aufgelösten SG Ratekau-Sereetz zu Pansdorf stößt und da an der Seite ihrer Schwester Alina kämpft. Auch Anna-Lena Funck ist ein weiterer Neuzugang am Techauer Weg. Auch diese Spielerin gehörte der SG Ratekau-Sereetz an.

Im Ostholsteiner Kreispokal zog der TSV Pansdorf gegen die SG Eutin/Neustadt mit einem 7:2-Erfolg in das Halbfinale ein. Hier ging es weiter mit einem 6:0-Sieg über die SG SpVgg Putlos/Oldenburger SV. Im Finale trafen sie auf die FSG Ratekau-Sereetz und mussten sich diesen mit einer 2:6-Niederlage geschlagen geben.

Im Achtelfinale des Lotto-Pokales war bereits für Pansdorf schluß. TuRa Meldorf entschied das Spiel für sich.

Beim Sparda Integrations-Cup sicherte sich der TSV Pansdorf den Sieg. Gegen die SG Kellinghusen-Bramstedt, die Reserve des Vfb Schuby und die SG Wilstermarsch siegten sie. Bei dem Eichholzer SV reichte es zu einem Remis.

Als Neuzugänge freut sich der TSV Pansdorf über Maria da Silva sowie Hannah Mess.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK